Gedenkveranstaltungen zum Volkstrauertag in allen Stadtteilen

67 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges fällt es vielen Menschen – insbesondere den jüngeren – schwer, die Bedeutung, die der Volkstrauertag für die Kriegs- und Nachkriegsgeneration hatte, zu begreifen oder gar zu teilen.

Ist der Volkstrauertag somit in naher Zukunft ein Gedenktag ohne Volk? An diesem Novembertag versammeln sich nahezu in jeder Gemeinde Menschen, die der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedenken. Auch wenn die Teilnehmerzahl abgenommen hat, so ist es doch denen, die sich versammeln, wichtig, gemeinsam an das Unrecht der Willkürherrschaft und an die Schrecken des Krieges, an das Leiden der Menschen, die verfolgt, verschleppt, vertrieben, gedemütigt, verwundet oder getötet wurden, zu erinnern. Die Unmenschlichkeit hatte unglaublich viele verschiedene Facetten. Dabei bleibt seit Jahrzehnten unser Blick nicht in den nationalen Bahnen gefangen. Ausdrücklich schließen wir auch die Opfer der anderen Nationen in unser Gedenken mit ein. Leider herrscht auch heute kein Frieden auf der Welt.

Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr leisten an der Seite verbündeter Streitkräfte einen gefährlichen Dienst im Ausland. Über 100 Bundeswehrangehörige haben dabei bisher ihr Leben verloren. Unser Gedenken am Volkstrauertag gilt auch diesen Opfern, und unsere Gedanken sind bei ihren Familien. Die Trauer der Angehörigen um die durch Krieg und Gewalt ums Leben gekommenen Menschen war in der Vergangenheit und ist auch heute unermesslich und überall in der Welt gleich.

Darum lade ich alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, ganz besonders aber die jungen Menschen unserer Stadt und der Stadtteile zu den Feierstunden, die am Sonntag, dem 18. November 2012 auf den Friedhöfen stattfinden, ein. Träger der Veranstaltung ist der „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.“. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mit zahlreichem Besuch den Feierstunden den wünschenswerten würdigen Rahmen geben könnten. Dafür bereits jetzt sehr herzlichen Dank.

Jörg Albrecht,
Oberbürgermeister Stadt Sinsheim
(Quelle: Stadt Sinsheim)

Veranstaltungen zum Volkstrauertag im Berichtsgebiet:

  • Leimen-Mitte in der Friedhofskapelle des Bergfriedhofes in Leimen, 11.30 Uhr
  • Leimen-St.Ilgen auf dem Waldfriedhof in St. Ilgen, 11.30 Uhr
  • Gauangelloch am Ehrenmal auf dem Friedhof in Gauangelloch, 11.30 Uhr
  • Ochsenbach am Ehrenmal auf dem Friedhof in Ochsenbach, 11.00 Uhr
  • Nußloch in der Friedhofskapelle, 11.15 Uhr
  • Sandhausen  im Alten Friedhof beim Ehrenmal 11:30 Uhr
LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=25864

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen