Gewichtheben: AC Germania chancenlos gegen Deutschen Meister Speyer

Deutsche Mannschaftsmeister im Schongang – Sicherer 3 : 0 Sieg mit 726,3 : 605,4 Relativpunkten für Speyer.

8382-acg-mannschaftsbild(bb – 23.1.17) Vielleicht klappt es ja in dieser Saison doch noch, daß die Diljemer endlich ihre komplette Staffel in der 1. BL auf die Bühne bringen können, denn bis dato klebt das Verletzungspech hartnäckig an ihnen. So auch beim Wettkampf gegen den favorisierten DM aus der Domstadt Speyer, der einigen seiner Top-Stars eine Pause gönnen konnten. So groß ist das Resevoir an Athleten aus der sogenannten zweiten Reihe. Lediglich Tom Schwarzbach und Anna v. Bellinghen, sowie den Teamcaptain der Deutschen Nationalstaffel und echten Kurpfälzer Jürgen Spieß schickten die Gäste ans Eisen.

Genug um die stark ersatzgeschwächte Staffel der Germanen (Lisa Schweizer, Sergej Sadoja und Vasil Gospodinov waren verletzt) in Schach zu halten.

Doch Artem Bespalko, Martin Wernicke und Christopher Brandt, die in die BL-Staffel der Diljemer aufrückten machten ihre Sache ausgezeichnet und lieferten jeder für sich eine Saisonbestleistung ab. Mandy Treutlein gab eine souveräne Vorstellung und deutete ihr Potenzial an. Da wird in den Februar-Wettkämpfen in Mutterstadt am 04.02 und dann zum Abschluß der Vorrunde daheim am 25.02 gegen den KSV Durlach sicher einiges zu erwarten sein. Und wenn dann die Verletzten wieder fit sein sollten, nun dann wird’s wie immer heiß hergehen.

Also vorgemerkt: Am 25.02. um 19.00 in der Aegidiushalle zum Showdown gegen den badischen Lieblingsgegner Durlach und wer dann noch kostümiert kommen sollte, der bekommt noch ein Glas Sekt. Ganz egal, ob Männlein oder Weiblein!


Die jungen Germanen geben sich keine Blöße

8382-acg2-mannschaftsbildMit 274,2 zu 208,3 Relativpunkten und einem glatten 3 : 0 Sieg ließen die jungen Germanen zu keiner Zeit Zweifel aufkommen, wer an diesem Abend der Sieger des Wettkampfes in der LL-Nord gegen den TV Waldhof sein würde. Schade nur, daß beiden Teams nur 5 Heber ins Rennen schicken konnten, doch auch so war’s ein gelungener Auftritt.

Alle Diljemer Athleten zeigten sich optimal eingestellt von ihrem Coach Rolf Feser und leisteten sich lediglich insgesamt nur 3 Fehlversuche, wobei neben Artem Bespalko auch Felix Rehder fehlerfrei blieb. Und Dennis Steinbächer zeichnete sich, trotz leichter Rückenbeschwerden erneut durch ein Saisonbstleistung aus, während Bryan Horr und Sven Uhrig mit jeweils 43,0 Punkten im Gleichschritt marschierten.

Sie werden sicher in den nächsten Wettkämpfen alles dransetzen, daß die Serie hält und wenn dann noch der/die 6. Mann/Frau wieder eingreifen kann…

Da geht noch was!

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=87346

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen