Gewichtheben: St. Ilgener Germanen sichern den 3. Platz mit Saisonbestleistung

Gospodinov und Treutlein überragend und in EM-Form.

6785 - ACG in Durlach(bb – 7.3.16) Die gemischten Gefühle, die man beim Antritt der Reise in die „Höhle des Löwen“ in Durlach hatte, nun die waren bei der Ankunft schnell verflogen. Die Gastgeber mußten 2 Leistungsträger wegen Verletzung ersetzen. Klare Sache also für St. ILgen. Und die Staffel des zweimaligen Deutschen Mannschaftsmeisters schaffte auch schnell klare Verhältnisse; im Reißen lag man nach dieser Disziplin mit 98 Relativpunkten in Front und setzte dann im Stoßen noch einen drauf. (460,2  :  311,7) zum Endergebnis von 773,4  : 526,9 Relativpunkten und einem klaren 3 : 0 Sieg.

Sichere Versuche von Lisa-Marie Schweizer, Sergej Dundukov (mit erkennbaren Aufwärtstrend), Sergej Sadoja (kämpferisch trotz starker Knieprobleme) und ein (leider) nur leicht verbesserter Gabor Vaspöri schafften die Basis für die Gala der beiden Ausnahmeheber/-innen; Mandy Treutlein zeigte sich in optimaler Verfassung im Hinblick auf die anstehenden Europameisterschaften vom 11. bis 17. April in Norwegen und was Vasil Gospodinov dann in einer großartigen Performance folgen ließ, riß selbst die objektiven Gastgeber zu Begeisterungstürmen.

Den 180 kg im 3. Versuch des Reißens folgte eine Demonstration von Willen und Talent im Stoßen. Nach dem Anfangsversuch von 205 kg forderte er 215 kg, die er nach kämpferischen Umsatz sicher ausstieß und verlangte dann im 3. Versuch sagenhafte 220 kg (!!). Doch leider unterlief ihm bei dieser Grenzlast ein leichter technischer Fehler. Er berührte mit seinem linken Ellenbogen leicht sein Knie und dies wurde vom aufmerksamen Kampfleiter sofort geahndet. Doch wie er mit dieser Last den Umsatz schaffte! Man darf sich sicher sein, daß das Gewicht auch ausgestoßen hätte.

Am Ende eine überzeugende Saisonbestleistung (die man natürlich gerne vor 3 Wochen gegen Mutterstadt gesehen hätte) und nun können die Germanen mit „breiter Brust“  den 3. der Staffel  B  am 19.03. in der Aegidiushalle empfangen. Kein geringerer als das einstmals „stärkste Dorf der Welt“, als das sich der SSV Samswegen selbst bezeichnete. Doch die Germanen wird dies nicht davon abhalten, auch diesen Finalkampf zu gewinnen.


Junge Germanen mit angezogener Handbremse zum sicheren Sieg.

Im Vorkampf zum BL-Vergleich standen sich die Reserveteams des KSV Durlach und des AC St. Ilgen gegenüber. Doch auch hier war praktisch vor der 1. Hebung klar, daß es nur einen Sieger geben konnten, da im Gegensatz zu den Germanen die Gastgeber nur mit 4 Mann antreten konnten.

Im ersten Block überzeugten (wieder einmal) Nicole Assmann (2. bestes Ergebnis in diesem Vergleich), sowie Atakan Atmaca…beide waren an diesem Abend die einzigen, die alle 6 Versuche in die Wertung brachten. Ärgerlich für Bryan Horr, der 3 Mal an seiner Anfangslast im Reißen scheiterte, eine Last, die er im Training nahezu spielerisch beherrscht und die ihn letztlich um den 1. Platz in diesem Wettkampf brachte.

Auch Dennis Steinbächer (Trainingsdefizit durch Studium in Pforzheim) und Sven Uhrig (gleiches Problem wegen Schichtdienst) hoben im Rahmen ihrer derzeitigen Möglichkeiten und Dennis sicherte sich mit 67,4 Punkten knapp den 1. Platz vor Nicole mit 65,0 Punkten. Am Ende ein souveräner Sieg mit 263,5 : 92.9 Relativpunkten und 3 : 0 Wertungspunkten für den Tabellenführer der Landesliga aus Dilje. Nun liegt der Fokus auf dem letzten Wettkampf gegen Feldrennach und den wollen sie auch noch „eintüten“. Keine Frage.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=77048

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen