„Gott als Wegbegleiter“ – Erzbischof Burger weiht Francesco Durante zum Priester 

Die Seelsorgeeinheit Leimen-Nußloch-Sandhausen freut sich mit Francesco Durante aus Nußloch, der am Sonntag, den 20.9. von Erzbischof Stephan Burger zum Priester geweiht wird!

Den Gottesdienst im Freiburger Münster (Beginn: 14.30 Uhr) kann man auch von der Ferne über Livestream mitfeiern. Am darauffolgenden Wochenende feiert der Neupriester seine Primiz – die erste Hl. Messe, der er selbst vorsteht – in der Pfarrkirche St. Laurentius Nußloch.


(pef). „Glaube heißt für mich, Gott als Wegbegleiter zu haben“, sagt Francesco Durante aus der Pfarrei St. Laurentius in Nußloch (Dekanat Wiesloch). Zu dieser persönlichen Überzeugung will er sich öffentlich bekennen: Zusammen mit zwei weiteren Männern wird er am Sonntag (20.09. um 14.30 Uhr) im Freiburger Münster von Erzbischof Stephan Burger zum Priester geweiht.

Der Gottesdienst wird im Internet übertragen. 

Francesco Durante wuchs in Palermo (Italien) auf und erlebte bereits in seiner Kindheit und Jugend eine enge Verbundenheit mit der Kirche und mit Gott. „Dieser Glaube kann nicht nur allein für sich gelebt werden“, betont er. Vor seinem Abitur wurde ihm klar, dass er Priester werden wollte: „Ich spürte meine Berufung und die Gegenwart Gottes in meinem Leben.“
 
„Auf dich, Gott, habe ich meine Hoffnung gesetzt“

Nach seinem Studium der Theologie in Palermo (Bachelor / Dipl. Theol.) beendete er seine Studien in Rom mit dem Lizentiat in Dogmatischer Theologie. Anschließend absolvierte er ein ökumenisches Masterstudium in Heidelberg. Bereits seit der Kindheit war seine Familie mit Deutschland verbunden, entschloss er sich, im Priesterseminar Collegium Borromaeum in Freiburg seinen Weg fortzuführen. Im Praxissemester in der Seelsorgeeinheit Freiburg Nord-West sammelte er erste pastorale Erfahrungen, die er in seinem Diakonatsjahr in der Seelsorgeeinheit Karlsruhe Allerheiligen weiter vertiefen konnte. Im Juli und August 2020 war er als Vertretung in der Seelsorgeeinheit Zell im Wiesental tätig.
 
Der 33-jährige freut sich darauf, als Priester die Gemeinschaft mit Gott zu leben: „Jesus ruft noch heute in seine Kirche. Seine Kernbotschaft der Nächstenliebe ist weiterhin wichtig.“ Davon zeugt auch sein Primizspruch: „In Te Domine Speravi. Auf dich, Gott, habe ich meine Hoffnung gesetzt.“
 
Primizfeierlichkeiten in Nußloch

Am Sonntag nach der Priesterweihe feiert Francesco Durante seine erste Eucharistiefeier, die Primiz, in seiner deutschen Heimatgemeinde St. Laurentius in Nußloch. Die Feierlichkeiten beginnen am Vorabend, Samstag, 26.9., um 19.30 Uhr mit einem Abendlob in der Pfarrkirche St. Laurentius.

Die eigentliche Primizfeier findet dann am Sonntag, 27.9., um 16.30 Uhr ebenfalls in der katholischen Kirche statt. Sowohl das Abendlob als auch die Primiz finden unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen statt. Deshalb ist eine Anmeldung für die Gottesdienste nötig, und zwar im Pfarrbüro Nußloch: 06224/12388, [email protected]

Der traditionelle Primizsegen wird von Francesco Durante am Ende der Eucharistiefeier gespendet. Den Einzelprimizsegen im Anschluss an den Gottesdienst  können Gläubige auch empfangen, wenn sie nicht an der Eucharistiefeier teilnehmen konnten. Das Gemeindeteam Nußloch lädt anlässlich der Feier zu einem kleinen Stehempfang am Brunnen vor der Kirche.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=133639

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen