Handball: Start-Ziel Sieg im Derby KuSG Leimen – SG Nussloch II 33:26

Es sollte die Wiedergutmachung für die beiden misslungenen Spiele davor werden, dieses Derby gegen die Nachbarn aus Nussloch. Zudem ging es am Samstagabend, vor gut gefüllter Halle, um die Verteidigung des 2. Tabellenplatzes.

Gleich von Anfang an war man in der Lage, eine stabile Abwehr zu stellen, die es den Nusslochern immer wieder schwer machte zu einfachen Toren zu gelangen. Im Angriff klappte der Spielfluss auch um einiges besser, als noch in den Partien davor. Bereits nach 13 Minuten zwang man die Gäste zu ihrer ersten Auszeit, beim Stand von 10:4. Denn man war immer wieder in der Lage durch eine sehr gute Abwehr zu einfachen Ballgewinnen und somit zu schnellen Toren zu kommen. Auch danach wurden die Hausherren nicht nachlässig und bauten die Führung bis zur Halbzeit auf 8 Treffer aus.

In der Pause gab es dann wenig zu sagen, denn man spielte endlich mal wieder genau so wie man es sich vorgenommen hatte. Und so wollte man auch die nächsten 30 Minuten klar für sich gewinnen. Das klappte auch soweit, da sich die Grün-Weißen nur ganz wenige Fehler, sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr erlaubte. Nur in den letzten Minuten lies diese Konstanz zu wünschen übrig. Hatte man doch fast eine zweistellige Führung rausgearbeitet (32:23 56.), lies man den Gegner am Ende nochmal Ergebniskosmetik betreiben. Auch die Leimener Trainerseite war höchst zufrieden: „Das war unser bestes Spiel in der Saison. Jeder Spieler war bis zu den Haarspitzen motiviert. Wenn wir weiter so auftreten, wird es sehr schwer gegen uns zu punkten.“, so Hendrik Riehm, Co-Trainer nach dem Spiel.

Zum Schluss möchte man sich nochmal beim Nusslocher Eric Erles bedanken, der durch eine große Geste bewies, dass Fair Play groß geschrieben wird. Durch seine Aussage bei den Schiedsrichtern konnte eine vermeintliche Hinausstellung eines Leimener Spielers zurückgezogen werden. Grund für das „Foul“ war nämlich nur der rutschige Hallenboden, nicht Matthias Hambrecht.

Es spielten für die KuSG: M. Armer, M. Zirm, N. Speicher (alle im Tor); S. Werner, B. Meier, M. Schomaker (9/5), M. Hambrecht (4), A. Rensch (5), L. Reichert (1), M. Arbogast (1), P. Nitze (6), Ö. Tanriverdi (5), O. Reeb (2)


Damen erneut mit starker Abwehr zum Sieg

KuSG Leimen – TV Dielheim 24:20 (12:12)

Am späten Samstagnachmittag traten die Leimener Damen vor gut gefüllter heimischer Kulisse zum Spiel gegen Dielheim an. In der Vergangenheit waren diese Partien stets spannend und so sollte aus diesmal wieder sein.

Die Leimenerinnen taten sich zunächst schwer ins Spiel zu kommen. Die Abwehr hatte Probleme die Form der vergangenen Spiele zu finden und vorne verhalf man den Gästen durch Fehlpässe zu einfachen Gegenstoßtoren, sodass es nach 11 Minuten mit 3:8 nicht gut für die Leimenerinnen aussah. Trainer Martin Scherz schaffte es aber sein Team mit einer frühen Auszeit wieder wachzurütteln, sodass sich die Damen in den nächsten 10 Minuten Tor um Tor wieder herankämpften und es Dielheim in der Abwehr schwer machten zum Torerfolg zu kommen (20. Minute 9:9). Bis zur Pause schenkten sich beide Teams nichts, sodass sich keine Mannschaft klar absetzen konnte und zuletzt Ann-Kathrin Welz durch eine beherzte Aktion pünktlich zum Pausenpfiff den Ausgleich erzielen konnte (12:12).

Nach der Halbzeit gerieten die Gastgeber noch einmal kurz in Rückstand, bevor sie den Spielstand schließlich wieder drehen konnten. Tor um Tor setzten sich die Damen weiter ab und gingen zwischenzeitlich mit 5 Toren in Führung. Eine Reihe von Zeitstrafen führte jedoch in den letzten 10 Minuten dazu, dass die Zuschauer noch einmal um den Sieg bibbern mussten. So standen in Minute 53 bis 55 bei einem Spielstand von 21:17 nur noch 3 Leimenerinnen auf dem Feld. Dielheim wusste diesen Vorteil jedoch nicht zu nutzen und konnte in dieser Phase nur ein Tor erzielen, sodass die Punkte am Ende verdient in Leimen blieben.

Die Damen bedanken sich herzlich für die lautstarke Unterstützung durch die Zuschauer und hoffen auch im nächsten Spiel gegen den Tabellennachbarn in Vogelstang auf eure Unterstützung (4.03.17, 18 Uhr, Mannheim Vogelstang Geschw. Scholl Schule).

Es spielten für Leimen: K. Schneider und S. Piepkorn im Tor, C. Meier, K. Koch (3), K. Kleinheinz (9/1), K. Wacker (1), M. Krischak, H. Rösemann (1), A. Karrer (6), A. Welz (2), M. Krieg, A. Rademacher (1), K. Voss (1/1)


KuSG Links zum Verein: KuSG-Homepage KuSG Handball-Homepage KuSG Handball bei Facebook KuSG bei Leimen-Lokal


 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

  • Stadt- und Feuerwehrkapelle Leimen gab „Konzert im Glashaus“30.04.15 Stadt- und Feuerwehrkapelle Leimen gab „Konzert im Glashaus“ (hb - 30.4.15) Stellen Sie sich vor, ein Gewächshaus mit ca 3 ha (entspricht etwa 3 Fussballfelder) darin sind 75 000 Tomatenpflanzen gepflanzt und inmitten dieser Anbaufläche hören Sie […]
  • Schach: Leimen 1 führt die Verbandsliga an20.01.14 Schach: Leimen 1 führt die Verbandsliga an Die erste Mannschaft des Schachclub Leimen führt nach der 4. Runde die Verbandsliga Nord an. Der Gast aus Mannheim-Lindenhof, gegen den man beim letzten Zusammentreffen vor 2 Jahren […]
  • VfB Leimen Vorschau: Beide Mannschaften am Wochenende auswärts10.09.20 VfB Leimen Vorschau: Beide Mannschaften am Wochenende auswärts [pg – 10.9.20] Am kommenden Sonntag, den 13.09. müssen die beiden VfB-Mannschaften auswärts antreten. Der VfB 2 muss dabei die weite Fahrt nach Rockenau antreten. In diesem Spiel will […]
  • Fehlstart beim VfB Leimen7.09.20 Fehlstart beim VfB Leimen Nicht nach dem Geschmack der VfB-Verantwortlichen war der Start der beiden VfB-Mannschaften in die neue Saison. Leider gab es am ersten Spieltag keinen „Dreier“. Hier die […]
LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=88380

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen