Hauptversammlung – die SFK unter neuer Leitung

282 - SFK Konzert 5

SFK im Konzert. Foto: Archiv

(mm – 22.4.13) Bei der SFK findet alle zwei Jahre eine Hauptversammlung mit Neuwahlen statt. In den letzten Jahren gingen die Wahlen immer zügig über die Bühne, selbst wenn einzelne Vorstandsmitglieder nicht mehr für ihr altes Amt kandidierten. In diesem Jahr jedoch hatten sowohl der 1. Vorsitzende Wolfgang Reineke als auch der Geschäftsführer Rainer Schweikart angekündigt, dass sie nicht mehr für ein Vorstandsamt zur Verfügung stehen, und die Nachfolge war nicht geklärt. Und so hatten die Besucher der Hauptversammlung vorsichtshalber viel Zeit mitgebracht.

Es begann zunächst wie immer: Nach dem Totengedenken und der Verlesung des Protokolls der letzten Hauptversammlung ließen die Verantwortlichen für die einzelnen Ressorts das Jahr jeweils aus ihrer Sicht Revue passieren. Der 1. Vorsitzende Wolfgang Reineke blickte nicht nur auf das letzte, sondern zusätzlich auf die letzten 20 Jahre, in denen er den Vorsitz hatte, zurück. In dieser Zeit wurden unter anderem die regelmäßigen Konzerte im 2-Jahres-Turnus eingeführt, und das Musikfest hat sich als fixer Punkt im Leimener Veranstaltungskalender etabliert. Besondere Highlights in diesen Jahren waren die Auslandsreisen der SFK nach Schweden, in die Schweiz, nach Portugal und nach Frankreich, an die alle Teilnehmer sich gerne erinnern. Wolfgang Reineke bedankte sich bei der amtierenden Vorstandschaft für die Unterstützung während seiner Amtszeit, und beschloss mit den Worten „20 Jahre sind genug, es ist nun an der Zeit, dass jemand anders das Amt übernimmt“.

Dirigent Karl Benz ist selbst seit über 20 Jahren im Amt und bedankte sich zu Beginn seines Berichtes zunächst ausdrücklich beim ersten Vorsitzenden für die gute Zusammenarbeit in diesen Jahren. Dann blickte er aus musikalischer Sicht auf das letzte Jahr zurück und hob besonders das Kirchenkonzert 2012 und das Frühjahrskonzert vor gut drei Wochen hervor. Beide Konzerte waren gut gelungen und kamen beim Publikum gut an. Auch bei den Auftritten kann sich die Musik der SFK hören lassen. Karl Benz bedankte sich ausdrücklich bei seiner Vizedirigentin Heike Arnold, die ihn ausgezeichnet vertritt, wenn er verhindert ist.

Jugendwart Felix Mayer ließ sich entschuldigen; seinen Bericht verlas Lorena Schad. Das Jugendorchester wurde bis letzten Herbst von Till Kilany geleitet, danach übernahm Heike Arnold dankenswerter Weise bis Anfang diesen Jahres. Nachdem einige Jugendliche nur noch im Hauptorchester spielen und andere ganz aufgehört hatten, hatte sich das Jugendorchester ziemlich verkleinert. In der letzten Zeit seien wieder einige Jungmusiker dazugekommen, und der neue Jugenddirigent Andreas Gebhardt gehe mit Elan an die Sache heran, so dass eine begründete Hoffnung besteht, bald weitere Jungmusiker gewinnen zu können. Der Vorschlag, die Wahl eines kompletten Jugendvorstands auszusetzen, solange es zu wenig wahlberechtigte Jugendliche in der Jugendkapelle gibt, fand in der anschließenden Diskussion der Berichte viel Zuspruch.

Geschäftsführer Rainer Schweikart berichtete über die Auftritte der SFK im letzten Jahr und über die eigenen Veranstaltungen. Die Zahl der Auftritte war zwar im Vergleich zum Vorjahr etwas geringer, dennoch konnte Kassierer Roland Ankert eine fast ausgeglichene Bilanz ausweisen. Die Kassenprüfer Stefanie Schweikart-Theis und Ann Catherin Klein bestätigten dem Kassierer eine übersichtliche und korrekte Kassenführung, so dass die Versammlung einstimmig Entlastung erteilte.

Nach einer kurzen Pause kam man dann zu den Wahlen, die von den scheidenden Vorstandsmitglieder Wolfgang Reineke und Rainer Schweikart geleitet wurde. Besonders für das Amt des ersten Vorsitzenden gab es viele Vorschläge, die (fast) alle abgelehnt wurden. Oliver Nowarra erklärte sich schließlich bereit, das Amt zu übernehmen und wurde in geheimer Wahl einstimmig bei einer Enthaltung gewählt. Nach dieser schwierigen Kandidatensuche war die Erleichterung förmlich spürbar, so dass Kandidaten für die weiteren Ämter schneller gefunden und gewählt waren. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Oliver Nowarra (zuvor: Wolfgang Reineke)

2. Vorsitzender: Georg Schramm (wie bisher)

Geschäftsführerin: Marlies Meeßen (zuvor: Rainer Schweikart)

Schriftführer: Horst Geißler (wie bisher)

Kassierer: Roland Ankert (wie bisher)

1. Beisitzer und Fest- und Vergnügungswart: Rober Mayer (wie bisher)

2. Beisitzer und Instrumenten- und Uniformwart: Heike Arnold (wie bisher)

3. Beisitzer und Jugendbeauftragter: Tobias Gehrig (zuvor: Sarah Mayer)

4. Beisitzer und Pressewart: Michael Steffen (zuvor: Marlies Meeßen)

Zu Kassenprüfern wurden Günter Müller und Helmut Brenner gewählt.

Gegen 23 Uhr konnte der neu gewählte 1. Vorsitzende Oliver Nowarra den offziellen Teil der Versammlung beenden. Natürlich gab es danach noch einigen Redebedarf, so dass die Letzten erst gegen 24 Uhr die Versammlung verließen.

Den neu gewählten Vorstandsmitglieder, insbesondere dem neuen ersten Vorsitzenden von dieser Stelle gutes Gelingen im neuen Amt!

 

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=33204

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen