Heben: AC Germania bot Super Wettkampf beim Rekordmeister aus der Pfalz

(bö – 19.11.18) Mutterstadt gewinnt erwartungsgemäß mit 814,6 : 626,8 Punkten.

Tolles Ambiente und ein faires Publikum..dazu ein Wettkampf, der auf beiden Seiten keine Wünsche offen ließ. Die Mutterstädter waren mit der Absicht angetreten, den Nachbarn AV Speyer wieder von der Tabellenspitze zu verdrängen und mit der aufgebotenen Staffel gelang ihnen dies auch eindrucksvoll.

Die NationalheberInnen Nina Schroth, Lisa-Marie Schweizer, Jack Oliver (England) und Philipp Förster (Österreich), sowie ein bärenstarker Michael Varlamov waren eine sichere Bank. Alle punkteten im Bereich ihrer Bestleistungen und auch Armin Uhl (trotz urlaubsbedingter Trainingsdefizite) stand diesem Quintet  kaum nach. 

Allerdings konnten auch die Diljemer vollends überzeugen. Eine wiedererstarkte Mandy Treutlein, die gewohnt sicher sich gleich um 10 Punkte gegenüber ihrem letzten Wettkampf steigern konnte; hochmotivierter Sergej Dundukov (endlich mal wieder 100 kg im Reißen) und Maurice Lambrecht, der nach dem Reißen noch mal kräftig zupackte und starke 84 Punkte in die Wertung brachte. Man durfte wahrlich zufrieden sein.

Leider gelang dem Debütanten Henrik Kästner an diesem Abend nicht alles, denn nach gutem Einstieg beim Reißen, blieb er leider im Stoßen an seiner Anfangslast „hängen“. Doch dies ist erstens kein Beinbruch und zweitens für ihn sicher ein noch größerer Ansporn, in den nächsten Wettkämpfen mit noch größerer Motivation an die Eisen zu gehen.

Auch wenn er (erneut) wieder mit Abstand zum besten Heber des Abends avancierte, man merkte Vasil Gospodinov doch die Strapazen der kurzen Zeitspanne zwischen Weltmeisterschaft und Wettkampf in der Bundesliga an. Im Reißen konnte er noch gewohnt sicher seine Leistung von der WM (176 kg) einstellen, doch im Stoßen fehlte dann insbesondere nach 205 kg im 2. Versuch die Kraft, um die gewaltige Steigerung auf 214 kg zu meistern. Dennoch kam er auf imponierende 175 Relativpunkte. Chapeau!

Nun können sich die Diljemer gezielt auf die Wettkämpfe der Rückrunde vorbereiten. Am 19.01.19 erwarten wir den Nachbarn SV Obrigheim und am 02.02.19  kommt der direkte Konkurrent KSV Durlach in die Aegidiushalle. Da darf man gespannt sein, wer in diesem ewig jungen Duell die Nase vorn haben wird. Und zum Endspurt geht’s dann am 16.02. nach Pforzheim, am 09.03. empfangen wir den Aufsteiger aus Grünstadt und den Abschluß dieser Saison bildet der sicher interessante Wettkampf beim TSV Heinsheim.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=111832

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12605-Berufsmesse-22 12605-Berufsmesse-21 12605-Berufsmesse-20 12605-Berufsmesse-19 12605-Berufsmesse-18 12605-Berufsmesse-17-Appel

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen