HeyAlter! Alte Laptops und PCs werden für Fernunterricht aufbereitet

(rnk – 29.9.21) Gerade in der heutigen Zeit, in der die COVID-19-Pandemie das gewohnte Leben auf den Kopf stellt, so auch den gewohnten Schulalltag, ist es umso wichtiger, Kindern aus sozial schwachen Strukturen eine Unterstützung zu bieten, denn der digitale Fernunterricht ist unabdingbarer Bestandteil des Schulalltags geworden. Doch bei vielen Schülerinnen und Schülern fehlt das nötige Equipment, um diesem verlässlich beiwohnen zu können.

Aus alt mach neu! Um finanziell benachteiligten Kindern die Teilnahme am digitalen Fernunterricht zu ermöglichen, engagiert sich das Medienzentrum Heidelberg gemeinsam mit der Initiative „HeyAlter!“: v.l.n.r.: Markus Purkart (Techniker Medienzentrum), Robert Bittner (Leiter Medienzentrum), Peter Durst (stellv. Leiter Medienzentrum), Moritz Kaimann (Hey Alter, Rhein-Neckar), Netsanet Berhane (Hey Alter, Rhein-Neckar).

An diesem Punkt kommt die Initiative „HeyAlter!“ ins Spiel. Sie unterstützt Schülerinnen und Schüler, indem sie gebrauchte Rechner von Privatpersonen und Unternehmen sammelt, aufbereitet und sie anschließend an die Schülerschaft verteilt. Zu Zeiten der Schulschließungen wurde immer deutlicher, wie wichtig der Zugang zur digitalen Infrastruktur für Kinder und Jugendliche ist, um die Chancenungleichheit nicht zu vergrößern.

Um diesem Problem mit einer gerechten Lösung zu begegnen, wurde im April 2020 die Initiative „HeyAlter!“ in Braunschweig gegründet. Mittlerweile ist „HeyAlter!“ bereits an 35 Standorten vertreten, wie auch in der Region Rhein-Neckar. Durch die Unterstützung von Ehrenamtlichen und Partnerinnen und Partnern aus der Wirtschaft, der öffentlichen Verwaltung sowie Verbänden und der Presse, konnten in den letzten Monaten bereits Hunderte Rechner an Schülerinnen und Schüler ausgegeben werden.

Die wachsende Popularität der Initiative „HeyAlter!“ beleuchtet zunehmend die digitale Ebbe und die Bedarfe der Schülerinnen und Schüler. Dadurch, dass die Initiative von Spenden durch Privatpersonen und Unternehmen lebt, können auch Sie helfen! Gesucht werden Laptops oder Rechner, optimaler Weise inklusive Kamera und Mikrofon, sowie Tablets.

Darüber hinaus benötigt die Initiative aber auch finanzielle Hilfen, um Ersatzteile zu beschaffen, sowie Räumlichkeiten zum Lagern der Geräte. Hier hat sich das Medienzentrum Heidelberg als Projektpartner für die Annahme und Aufbereitung der alten Rechner angeboten.

Die abgegebenen Laptops und Rechner werden gesichtet, hinsichtlich ihrer Ausstattung bewertet und weiterverarbeitet. Persönliche Daten der Spenderinnen und Spender werden nach Standards des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik gelöscht, selbst wenn Geräte zu alt oder nicht mehr zu retten sind. Jede Spende hilft, da auch aus defekten Geräten Ersatzteile gewonnen werden können.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=142640

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen