Hockenheim: EINARMIGER Mann verprügelt mit Komplizen 42-jährigen Autofahrer

2124 - Polizeibericht (pol – 5.3.14) Hockenheim – Wegen gemeinschaftlich begangener, gefährlicher Körperverletzung ermittelt das Polizeirevier Hockenheim gegen zwei bislang unbekannte Täter. Die beiden Männer stehen im dringenden Verdacht, am vergangenen Samstagabend (1. März) einen Autofahrer verprügelt zu haben.

Der 41-jährige war mit seinem Fahrzeug gegen 20.30 Uhr zusammen mit seinem Sohn in der Unteren Hauptstraße in Richtung Überführungsstraße unterwegs, als mitten auf der Fahrbahn ein dunkel gekleideter Mann ging, der trotz Hupens nicht zur Seite ging. Vielmehr soll der Unbekannte plötzlich die Fahrertür aufgerissen und dem 42-Jährigen einen Fausthieb verpasst haben. Darüber hinaus soll dem Täter ein weiterer unbekannter Mann geholfen haben, den 42-Jährigen aus seinem Auto zu ziehen, um ihn zu schlagen und zu treten. Anschließend flüchteten die Männer in unbekannte Richtung. Die Gesuchten werden wie folgt beschrieben:

1. Täter: Männlich; Alter nicht bekannt; Vollglatze. Er trug schwarze „Faschingskleidung“ mit einer Baskenmütze aus Leder.

2. Täter: Männlich; Alter ebenfalls nicht bekannt; Vollglatze; komplett weiß gekleidet mit einem kurzärmeligen Oberteil. Sehr markant war bei dieser Person, dass sein rechter Unterarm amputiert war.

Personen, die einen der Täter oder gar beide kennen, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Hockenheim, Tel.: 06205/2860-0 in Verbindung zu setzen.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=46259

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen