„I don´t like Mondays“: Leimens neue Super-Session mit VIER Special Guests

Musiker und Entertainer: Stayfunny Nerpel und Uwe Janssen

Am zweiten Montag im Monat steigt seit Februar im Fody´s Leimen die somit noch recht neue „I don´t like Mondays“ Session mit Uwe Janssen und seinen Special Guest und Leimen scheint langsam aber sicher auf den Geschmack zu kommen! Deutlich mehr Gäste als beim ersten Mal hatten sich eingefunden und konnten sich über einen Abend voller Überraschungen freuen.

Stephan Keller wieder am Keyboard

Angekündigt waren Stephan Keller (Keyboard), der auch bereits bei der ersten Session dabei war (Bericht <hier>) und die unvergleichliche „Stayfunny“ Nerpel, die nicht nur eine super Musikerin ist, sondern auch über besondere Entertainment-Qualitäten verfügt. Im verbalen Ping-Pong mit Uwe Janssen gestaltete sich der Abend nicht nur als Musicsession, sondern auch als kleine spontane Talkshow, die die Zuschauer immer wieder mit einband und zum Lachen brachte.

Ohne Gedränel und fröhlich im Raucherraum

Überhaupt ist die Session in Leimen geprägt von einem sehr Musik-familiären Ton – man kennt sich, liebt sich, neckt sich und macht dabei auch noch fröhlich Musik. Immer nach der Devise „Work in progress“. Das macht nicht nur den Musikern, sondern auch dem Publikum sichtlich Spaß und das momentan sogar noch ohne Gedrängel im großzügigen Raucherbereich des Fody´s Leimen.

Ja, das Rauchen. Für manche abschreckend vermittelt es doch das Gefühl der früheren Musikkeller-Sessions und – zwischendrin oder mitten dabei – stehen die Musiker auch schon einmal mit Zigarette im Mund auf der Bühne. Nicht unbedingt vorbildhaft, aber ehrlich nostalgisch.

Fabienne Bender (Mitte)

Doch zurück zum Abend. Stayfunny Nerpel hatte eine gute Musikerin-Kollegin mitgebracht: Fabienne Bender, die regional bestens bekannte blinde und erst 16-jährige Sängerin, die auch schon 6. beim Supertalent war und amtierender “Ladenburg Superstar” ist. Sie verstand sich auf Anhieb mit der restlichen Band und konnte mit ihrer außergewöhnlichen Stimme einmal mehr überzeugen.

Ralph Delgado! Mr. Saxophon ganz spontan mit dabei!

Wer glaubte, daß Fabienne der einzige Überraschungs-Special Guest sei, wurde eines besseren belehrt. Diskret zuerst als „normaler Gast“ im Publikum sitzend, kitzelte es Mr. Saxophon Ralph Delgado dann doch so mächtig in den Fingern, als er sah, welchen Spaß die anderen Musiker „bei der Arbeit“ hatten, daß er kurzerhand abrauschte und von zuhause noch schnell sein Sax holte … Und schwupp war die Band um einen Virtuosen reicher. Und Delgado ist wirklich ein Virtuose. Mit welchem Gefühl er es vermag, von Hintergrundbegleitung auf Leadinstrument umzuschalten und sich perfekt auch ohne vorheriges Proben einzupassen, ist wirklich erstaunlich!

Ihr neues Lieblingsintrument? Das Nerpelsche Glockenspiel

Aprospo ohne proben: Stayfunny Nerpel hatte ein für sie noch neues Instrument mitgebracht … Ein kleines Schul-Glockenspiel mit dem sie nicht nur die Kollegen, sondern auch das Publikum verblüffte! Klingt nicht schlecht, wie man im Video <hier> ab 6:50 hören kann. Das ist ausbaubar!

Kurz und gut: Die Uwe Janssen Music Session „I don´t like Mondays“ war wirklich super und gefiel dem Publikum. Sogar an einem Montag. Wenn beim nächsten Mal jeder noch jemanden mitbringt, wird´s noch besser (und lustiger)! Also: WEITERSAGEN …. JEDEN ZWEITEN MONTAG IM MONAT!

Mehr Fotos gibt´s bei Facebook: <hier>. Und wer schon einmal da ist, möge bitte den „Gefällt mir“ Button drücken, damit wir dort bald in den dreistelligen Bereich vordringen!

Die Musikerfamilie (Fabienne mußt als Schülerin natürlich früher nach Hause)

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=15184

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen