Im Mittelstand wichtiger denn je: Kunden halten und gewinnen

(fu – 3.1.24) Auch an den Unternehmen aus Leimen und Umgebung ist die aktuelle Energie- und Wirtschaftskrise nicht spurlos vorbeigegangen: Die Rohstoffpreise haben sich drastisch erhöht, es gibt Engpässe bei den Zulieferern – und qualifiziertes Personal lässt sich kaum noch finden.

Bio-Energieanlage der AVR

Auch die Absätze gehen stellenweise drastisch zurück, denn immer mehr Konsumenten müssen streng auf ihr Haushaltsbudget achten, obgleich die Politik für Erleichterungen sorgt, etwa mit dem neuen Wohngeld-Plus, das Einwohner mit niedrigem Einkommen merklich entlastet. Das ist umso wichtiger, als dass an anderer Stelle – etwa in Sachen Abfallentsorgung – die Gebühren deutlich erhöht werden müssen, um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen. Selbst das ansonsten als zuverlässig geltende Weihnachtsgeschäft läuft in diesem Jahr schleppend – die Kauflust will in der momentanen Situation einfach nicht steigen.

Mit Eigeninitiative raus aus der Krise

Schon seit August war eine erneute Verschlechterung der Verbraucherstimmung zu messen. Diese liegt in der Angst der Menschen begründet, zukünftig noch weniger Einkommen zur Verfügung zu haben. Aufschiebbare Anschaffungen werden erst einmal nicht getätigt, und „Luxusausgaben“ wie Wellness, auswärtig Essen oder teure Geschenke komplett eingespart. Von der sinkenden Konsumneigung ist besonders der Mittelstand der Region betroffen. Um aus der Krise zu kommen, ist hier Eigeninitiative gefragt, etwa durch innovative Partnerschaften. Auch kann es sich für Firmen gerade jetzt lohnen, im Gegensatz zu den Privatverbrauchern bestimmte Investitionen nicht zurückzustellen. So etwa wäre es grundfalsch, am Werbebudget einzusparen – denn gerade jetzt geht es darum, den Konsumenten aufzuzeigen, weshalb sie sich für ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung entscheiden sollten. In Zeiten, wo die Verbraucher sparen müssen, ist es um ein Vielfaches wichtiger, den Kampf um den Verbraucher gegenüber der Konkurrenz zu gewinnen, damit das eigene Unternehmen lebensfähig bleibt. Vielmehr als sonst gilt: Nur, wer auf sich aufmerksam macht, wird gefunden.

Erfolgsfaktor Radiowerbung

Werbespots im lokalen Radio sind eine gute Möglichkeit, die eigene Marke dem Verbraucher einzuprägen. Schließlich gibt es laut Statista im Jahr 2023 etwa 32,34 Millionen Menschen in der deutschsprachigen Bevölkerung, die täglich Radio hören – und das bei einer Radiohördauer von rund 175 Minuten pro Tag. Gut zu wissen: Die Radionutzung steigt mit zunehmendem Alter deutlich an. Wer ein erwachsenes Publikum mit seinen Produkten bzw. Dienstleistungen ansprechen oder auf eine besondere Aktion aufmerksam machen will, ist mit dem Radio als Werbeträger gut bedient. Ob eine Radiowerbung erfolgreich ist, steht und fällt mit der Stimme des Werbesprechers. Diese entscheidet, wie auch in privaten Zusammenhängen, oftmals über Sympathie oder Antipathie. Die Stimme beeinflusst ganz maßgeblich unsere Kommunikation, ob beruflich oder privat, weshalb sie von enormer Bedeutung ist. Professionelle Werbesprecher mit Charakter, die optimal zum Produkt oder Unternehmen passen, sorgen dafür, dass sich Werbespots in die Erinnerungen der Hörer einbrennen.

Radiowerbung wirkt implizit

Kein Wunder, dass Audiowerbung als das Werbeformat gilt, dass den stärksten Call-to-Action aller Werbegattungen hat. Als Call-to-Action bezeichnet man im Marketing die direkte Aufforderung an den potenziellen Kunden, eine bestimmte Handlung auszuführen, etwa den Besuch im Geschäft oder den Test eines Produktes. Mittlerweile gilt als erwiesen, dass Radiowerbung auf entscheidende Prozesse im Gehirn wirkt, welche das Kaufverhalten beeinflussen. Das Beste: Diese Wirkung tritt auch dann ein, wenn der Werbespot nebenbei läuft und die Hörer abgelenkt ist, sprich: wenn er die Werbung gar nicht als solche und damit auch nicht als aufdringlich wahrnimmt. Auch dies ist ein weiterer Erfolgsfaktor, um in Krisenzeiten Kunden zu halten und zu gewinnen.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=173475

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Woesch 300x120

Spargelhof Köllner Logo 300x120
Mattern Optik - Banner 300 - 4
Turmapotheke Logo NEU 300x120

6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

Autoglas300x120
OFIS-Banner_300x120

Gallery

19167-Partnerschaftstreffen-2024-16 19167-Partnerschaftstreffen-2024-14 19167-Partnerschaftstreffen-2024-13 19167-Partnerschaftstreffen-2024-12 19167-Partnerschaftstreffen-2024-11 19167-Partnerschaftstreffen-2024-10 19167-Partnerschaftstreffen-2024-09 19167-Partnerschaftstreffen-2024-08 19167-Partnerschaftstreffen-2024-07
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen