Informatik-Auszeichnung für Lucas Schwebler vom Friedrich-Ebert-Gymnasium Sandhausen

(jw – 29.10.20) Beim Bundeswettbewerb Informatik wird der beste Informatiknachwuchs Deutschlands prämiert. An der 38. Auflage des Wettbewerbs 2019/20 nahm mit Lucas Schwebler (JS1) ein Schüler des Friedrich-Ebert-Gymnasiums teil, der es am Ende bis ins Bundesfinale schaffte und dort sogar einen der begehrten Preise erringen konnte.

Die ersten beiden Runden des bundesweiten Wettbewerbs wurden zuhause bearbeitet und die Ergebnisse danach an die Jury eingesendet. So wurde das ursprünglich 1.462 Schülerinnen und Schüler umfassende Teilnehmerfeld der ersten Runde auf ca. 500 Personen reduziert, die den 2. Durchgang absolvierten.

Eine Aufgabe z.B. bestand darin, ein kryptographisches System zu analysieren, das eine Schwachstelle aufwies. Diese galt es zu finden und darauf aufbauend einen möglichen Angriff auf das Skript zu planen. Ein anderes Aufgabenformat betraf die Frage, wie man die Jahreszahl 2020 mithilfe von nur einer einzigen Ziffer darstellen kann. Die Lösung, eine Formel auf Basis der Ziffer 4, ziert das T-Shirt derjenigen, die das Rätsel knacken konnten. Und wie das Foto von Lucas beweist, zählt er zu diesem illustren Kreis derjenigen, die einen 1. Platz erreichten.

Damit stieß er in den Kreis der 23 Finalistinnen und Finalisten vor, die in der 3. Runde des Wettbewerbs im Bundesfinale antraten. Aufgrund der Corona-Pandemie fand dieses online statt, koordiniert wurde es von der Universität Erlangen. Während die ersten beiden Runden praktischer Natur waren, ging es während des dreitägigen Finales vor allem ums Lösen theoretischer Probleme, natürlich unter Zeitdruck.

Die Teilnehmenden führten jeweils drei Einzelgespräche mit führenden Informatikern und stellten dort ihre Problemlösefähigkeit unter Beweis. Außerdem gab es zwei Gruppenaufgaben, die jeweils vier Schülerinnen und Schüler gemeinsam bearbeiten mussten. So wurde also nicht nur das intellektuelle Vermögen aller Beteiligten getestet, sondern zugleich auch ihre Teamfähigkeit, ein wichtiger Schlüssel für späteren Erfolg im Berufsleben.

Für einen der absoluten Spitzenplätze reichte es am Ende zwar nicht ganz für Lucas, aber er schaffte es, ein Preisgeld von 500 Euro zu gewinnen und damit eine Platzierung unter den Top 10 zu erzielen. Bedenkt man, dass er dabei mit 16 Jahren der Jüngste ist, dem dieser Erfolg vergönnt war, kann man sich gut vorstellen, dass er im kommenden Jahr erneut sein Glück versuchen wird.

Wir gratulieren sehr herzlich zu dieser grandiosen Leistung!

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=134729

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen