Kegel-Bundesliga: Erneute Niederlage für Rot-Weiß Sandhausen

(mh – 28.11.16) Auch am 10. Spieltag war für RW Sandhausen nichts zu holen beim Tabellenzweiten SG Ettlingen. Obwohl ersatzgeschwächt angetreten bot man in Ettlingen eine Leistung die im Gesamten zu schwach war, um dort die Punkte entführen zu können.

rp_7929-Chris-Cunow-150x150.jpg

Tagesbester Kegler: Chris Cunow

Doch von Beginn an. Mit Simon Haas und Chris Cunow ging RW etwas verändert zu den letzten Spielen ins Rennen. Beide spielten von Beginn an sehr gut und fanden schnell in ihr Spiel. Man konnten dem Gastgeber einige Kegel abnehmen, was sich in den Ergebnissen der beiden widerspiegelte . S. Haas mit 1029 Kegel und C. Cunow mit sehr guten 1069 Kegel, auf der letzen Bahn nur ein Kegel unter einer 300er Bahn, zeigten schönen Kegelsport.

Mit 38 Kegel im Plus gingen Dieter Hasenstab und Sören Busse auf die Bahnen. Letzterer, der stark erkältet antrat, zeigte ein sehr gutes Spiel und war mit 1016 Kegel sichtlich zufrieden. Er konnte damit seinen gegenüber A. Wolf, der ebenfalls 1016 Kegel erzielte, in Schach halten.

Bei D. Hasenstab dagegen läuft es nicht rund zur Zeit. Er mühte sich und versuchte über die ganze Strecke des Spiels seine Form zu finden, konnte es aber leider nicht umsetzen. Was ihm am Ende, für ihn enttäuschende, 965 Kegel einbrachte. Diesem Umstand zu folge mussten sich die beiden Schlussspieler Rene Zesewitz und, der für den verletzten Kai Münch ins Team gekommene, Jens Auer einen Rückstand von 46 Kegel erwehren.

Etwas holprig der Beginn von J. Auer. Er konnte aber sein Abräumspiel der ersten Bahn toll umsetzen und war auf gutem Weg in Zusammenarbeit  mit R. Zesewitz den Rückstand aufzuholen. R. Zesewitz startete fulminant in die Vollen ( 193 Kegel ) und erreichte gute 273 Kegel. Im weitern Spiel verloren J. Auer immer mehr an Boden und konnte in keinster Weise die Form der letzten Wochen bestätigen. Der Gegner nutze das aus und konnte den Vorsprung auf über 100 Kegel ausweiten. Am Ende waren bei J.Auer 914 Kegel und 1010 Kegel die Ergebnisse der beiden Schlussspieler.

Die erneute Niederlage lässt nun Rot Weiß nüchtern in die weitere Runde blicken. Ein Platz auf dem „Treppchen“ muss weiter Ziel der Rot Weißen bleiben. Jetzt kommt am kommenden Wochenende die 2te Runde des DCU Pokals. Eine Woche Zeit, die verletzten wieder fit zu bekommen und die Gedanken auf die kommenden Aufgaben zu richten.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=86026

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen