Kegel-Bundesliga: Rot-Weiß Sandhausen mit Bahnrekord in Goldkronach

(mh – 1.12.14) Einen Tag vor dem 1. Advent waren wir zu Gast beim Aufsteiger SKV Goldkronach. Eine Kegelanlage die keinem von unseren Spielern bekannt war. Gute Voraussetzungen um unbeschwert dort zu Kegeln.

Zu Beginn waren unsere beiden Akteure Busse und Hasenstab gleich bei der Sache. Der Kegelfall war sehr gut und die Einstellung stimmte von Beginn an bei beiden Spielern. 521 Kegel und 502 Kegel waren die Ergebnisse auf den ersten 100 Wurf von Busse und Hasenstab. Beide konnte ihr Spiel noch verbessern oder halten und so waren 1002 Kegel von S.Busse und 1039 Kegel von D.Hasenstab eine tolle Ausgangsposition für unser Mittelpaar Haas, Zesewitz.

Und beide legten sprichwörtlich los wie die Feuerwehr. Neuner um Neuner legten beide auf die Bahnen, was beiden einen super tollen Start einbrachte. Rene hatte 542 Kegel und Simon 532 Kegel. Es bahnte sich eine Top Leistung der beiden an und dementsprechend auch der Mannschaft. S. Haas blieb seiner Linie treu und er konnte sein Spiel weiter konzentriert halten und mit 1049 Kegel war er mehr als zufrieden und sichtlich erleichtert.

259 - Rot Weiß Sandhausen - Zesewitz

René Zesewitz

R. Zesewitz dagegen toppte das Ganze noch, nach 281 auf Bahn 3 lag er nach drei Bahnen mit 825 Kegel auf Bahnrekord und 1100er Kurs. Einzig eine kleine Pause und die vielen 8er im Abräumen verhinderten das absolute Highlight an diesem Tag. Dennoch waren seine 1085 Kegel überragend. Jetzt war der Vorsprung auf mächtige 400 Kegel angewachsen.

Für K. Münch und F. Kirsch ging es jetzt darum, es ihren Freunden gleichzutun, um einen möglichen Mannschaftsbahnrekord zu knacken. 553! Auf den ersten 100 Wurf von Fabian zeigte er eine Demonstration des Kegelsports, nicht weniger stark agierte Kai mit 521 Kegel. Waren hier die 1100er drin? Die Zuschauer waren begeistert vom Kegelspiel unsere Mannschaft und honorierten mit viel Applaus alle unsere Ergebnisse.

F. Kirsch lieferte sich mit dem besten des Gastgebers K.Dippmar ein tolles Duell. Leider konnte er sein Anfangstempo nicht halten und am Ende war er etwas enttäuscht von seinen 1015 Kegel.  K. Münch erreichte mit 1022 Kegel wieder einen 1000er. Er kommt immer besser ins Spiel und man hat das Gefühl das die Mannschaft wieder am „Leben“ ist.

Mit 6212 Kegel erreichte man dann einen neuen Bahnrekord und siegte souverän.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=56696

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen