Kegel-Bundesliga: Rot-Weiß Sandhausen mit schwachem Ergebnis gegen Eppelheim

(mh – 2.3.20) Unerwartet schwache Ergebnisse beim hoch angepriesenen Spitzenspiel zwischen RW1 und VKC1.

Vorstand und Spieler Mike Heckmann gab ein kurzes Statement ab. „Ich kann nur stolz auf die Mannschaft und deren Leistung im Laufe der Saison sein“

Am Ende gewann der VKC und sicherte sich somit zu 99% die erneute Meisterschaft und Titelverteidigung. Die Mannschaftsleistung von Rot Weiß Sandhausen war selten so ausgeglichen, leider jedoch in einem Rahmen, den sich viele anders gedacht oder erhofft hatten. Mit 5 Ergebnissen zwischen 944 und 959 Kegel und dem Teambesten Simon Haas mit 985 Kegel musste man sich, wenn auch nur knapp, dem Vollkugel Club aus Eppelheim geschlagen geben.

In den Reihen der Gastgeber war man anfangs enttäuscht, nicht der Niederlage wegen, sondern das wieder mal der Sieg drin war und man es nicht schaffte, auf den Punkt genau die Leistung abzurufen.

Nachdem die ersten Eindrücke sich verflüchtigten, war man von Seiten der Vorstandschaft und Spieler der 1. Mannschaft dennoch zufrieden eine bis dato tolle Saison gespielt zu haben.

„Auch wenn wir diesmal verloren haben und ich mit meiner Leistung nicht zufrieden war, so gibt es zum Glück im nächsten Jahr wieder die Chance das gut zu machen“ so Shooting Star Pascal Stohner am Rande des Spiels.

„Ein Spiel dauert 90 Minuten“ ein Satz der in die Geschichte einging und gerne imitiert wird. So auch von Simon Haas. „Leider konnten wir heute nicht ganz 90 min Vollgas geben. Jeder hat Federn gelassen und somit den möglichen Sieg verpasst“. Auch Vorstand und Spieler Mike Heckmann gab ein kurzes Statement ab. „Ich kann nur stolz auf die Mannschaft und deren Leistung im Laufe der Saison sein“. Jetzt heißt es die letzten Spiele gut zu absolvieren und die Konzentration auf die neue Saison zu legen.


2. Mannschaft

Mit einem Sieg gegen HKO zeigte die 2.Mannschaft von RWS das sie es noch kann. Auch wenn das rettende Ufer immer noch sehr weit entfernt ist war es schön mit an zu sehen das sich die Mannschaft um Kapitän Jens Auer nicht aufgibt. Gerade er, der mit enormen Hoch und Tiefs in dieser Saison zu kämpfen hat war heilfroh über diesen Punktgewinn. Bei den Gastgeber waren die besten Spieler Sören Busse mit 949 Kegel und David Rein mit 915 Kegel. „ Bei David muss ich mich in aller Form bedanken“ so Jens Auer. „Es ist gar nicht hoch genug anzurechnen das er im Zeichen der Not und ausgeholfen hat“ so Jens Auer weiter. Ebenfalls mit guten Ergebnissen Jens Weber mit 880 Kegel, Timo Beez mit 908 und Wolfgang Beldermann mit 902.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=128204

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen