Kegel-Bundesliga: Rot-Weiß Sandhausen siegt gegen SKC Monsheim

Rot-Weiß Sandhausen – Foto: Archiv

(mh – 14.1.19) Nach knapp dreiwöchiger Winterpause standen sich am 14. Spieltag Rot Weiss Sandhausen und der SKC Monsheim gegenüber. Aufgrund der langen Pause wusste man nicht wirklich, wo man steht und ging ohne großen Druck auf die Bahnen.

Zu Beginn der Partie starteten Christian Cunow und Soeren Busse das Spiel. Letzterer hatte Schwierigkeiten aus der Winterpause zu kommen und blieb mit 921 Kegel weit unter seinen Möglichkeiten. Viel besser dagegen Christian Cunow, der mit 1016 Kegel einen sehr guten Start in das neue Jahr erreichte. Aufgrund dessen, dass die Gäste sehr gut mitspielten, hatte Rot-Weiß nach dem ersten Durchgang lediglich ein Plus von 2 Kegel.

In der Mitte dann Kai Münch und Mike Heckmann. Kai kam erfreulicherweise sehr gut aus der Winterpause und war mit 1010 erreichten Kegel sehr zufrieden. Mike hatte drei sehr gute Bahnen, konnte aber auf der letzten Bahn seine Konfektionsschuhe nicht verbergen. Mit 951 Kegel erreichte er nur ein passables Ergebnis.  Auch hier spielten die Gäste sehr gut mit und Rot-Weiß konnte für das Schlusspaar etwas mehr als 70 Kegel herausholen.

Für Rene und Tim war es nun das Spiel nach Hause zu bringen. In überzeugender Manier spielten beide sehr gut, wobei Rene mit 1006 knapp über der 1000er Marke spielte und Tim mit 997 nur ganz knapp daran scheiterte. Für Tim, der in dieser Saison einen Wahnsinns Sprung gemacht hat, war das erneut eine neue persönliche Bestlesitung. Mit einem Gesamtergebnis von knapp über 5900 Kegeln zeigte Rot-Weiß sich in guter Form. Am Ende reichte es zu einem Sieg mit 261 Kegel Vorsprung.


2. Mannschaft

Die zweite Mannschaft vom RWS hatte es mit den auswärts sehr starken Heilbronnern zu tun. Der 12. Spieltag sah ein von Beginn an ein spannendes und temperamentvolles Spiel und einen erfreulichen Sieg der rot-weißen Gastgeber.

Vor der Partie entschied man sich bei den Verantwortlichen den angeschlagenen Simon Haas in das Schlusstrio der zweiten Mannschaft zu stellen. Im Start Trio, beginnend mit David Rein, Jens Auer und Michael Krug, versuchte Rot-Weiß gleich zu Beginn das Spiel offenzuhalten. Michael Krug spielte hervorragend auf und erreichte mit 1002 Kegel ein sehr gutes Ergebnis . Recht passabel spielte David mit 939 Kegel. Jens Auer dagegen hatte  mit 903 Kegel nicht den besten Tag erwischt.

Im Schlussdrittel dann wie oben erwähnt Simon Haas, Simon Andres und der für den abwesenden Timo Beez ins Spiel kommende Tim Drnasin. Letzterer kam erst im Laufe der Saison zu uns und erreichte bei seinem dritten Spiel für rot-weiß mit 952 Kegel eine neue persönliche Bestleistung. Der Umstand, dass auch Simon Andres mit 944 Kegel und Simon Haas 963 Kegel sehr gut agierten war der Grund dafür, dass die Punkte in Sandhausen blieben.

Ein wichtiger Sieg im Abstiegskampf für die Reserve von Rot Weiss Sandhausen. Es werden weiter schwere Spiele gekommen und der Klassenerhalt ist doch lange nicht geschafft. Aber angesichts des Potenzials ist man auf Seiten der Vorstandschaft guten Mutes, die Klasse halten zu können.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=113636

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12605-Berufsmesse-22 12605-Berufsmesse-21 12605-Berufsmesse-20 12605-Berufsmesse-19 12605-Berufsmesse-18 12605-Berufsmesse-17-Appel

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen