Kegel-Bundesliga: Rot-Weiß Sandhausen siegt in Haibach und hält Anschluß nach oben

(mh – 22.1.19) Der 15. Spieltag sah  Rot-Weiß Sandhausen zu Gast beim TV Haibach. Mit gemischten Gefühlen fuhr man zu dem Auswärtsspiel in die Nähe von Aschaffenburg. Musste man Kai Münch ersetzen, der beruflich verhindert war und hatte mit Simon Haas einen leicht angeschlagenen Mannschaftskapitän dabei.

Dennoch entschied sich Vorstand Mike Heckmann, Simon Haas im Startpaar auflaufen zu lassen. Zusammen mit Christian Cunow bildete er die erste Startreihe. Letzterer hatte einen sprichwörtlichen Sahnetag erwischt und spielte von Beginn an sehr stark. Christian kam hervorragend mit Bahn und Spielmaterial zurecht und begann fulminant auf den ersten 100 Wurf mit 556 Kegel. Am Ende nur knapp am Bahnrekord vorbeigeschrammt erzielte er hervorragende 1081 Kegel.

Sein Partner Simon konnte ebenfalls mit 985 Kegel überzeugen. So konnte man gegenüber den Gastgebern einige Holz gut machen. Diese waren für den jungen Tim Stadel und Rene Zesewitz Grund genug, den Vorsprung etwas ausbauen zu wollen.

René hatte sichtlich Probleme, sein Spiel aufgrund des Spielmaterials sauber auf die Bahn zu bringen, konnte aber dank seiner Routine und Erfahrung sehr gute 1040 Kegel erzielen. Für Tim Stadel, der dieses Jahr erst zu Rot Weiß Sandhausen gewechselt war, hatte der 15 Spieltag ein weiteres Highlight in seiner noch jungen Karriere. Er erzielte mit 1012 Kegel nicht nur seinen ersten Tausender, sondern auch seine erste offizielle  und damit neue persönliche Bestleistung. Und das in einem für Rot Weiß Sandhausen sehr wichtigen Spiel!

Aufgrund der Tatsache, dass der Gastgeber in der Mittelpartie auswechseln musste, konnte man auf Seiten von Rot Weiß Sandhausen einen beruhigenden Vorsprung von über 200 Kegel erzielen. Für das Schlusspaar Soeren Busse und Mike Heckmann schien die Sache recht einfach zu sein. Doch allzu sicher sollte man sich nicht sein und das haben wir dann auch in dem Spiel der beiden Akteure gesehen.

Die Gastgeber versuchten trotz allem das Spiel offen zu halten und eine minimale Chance auf einen Sieg zu waren. Durch den Umstand, dass weder Mike noch Sören richtig in ihr Spiel fanden schrumpfte der Vorsprung immer weiter und am Ende der Partie konnte man das Spiel zwar gewinnen, doch der Vorsprung schrumpfte auf knapp 50 Kegel. Wichtig für Rot Weiß Sandhausen war der Sieg in Haibach, um weiterhin Anschluss an das obere Tabellendrittel halten zu können.


2.Mannschaft

Das Verletzungspech der zweiten Mannschaft von Rot Weiß Sandhausen scheint nicht abzureißen. Musste man gestern beim Spiel Jens Auer verletzungsbedingt auswechseln, so kam noch dazu, dass sich Simon Andres verletzte und seine Partie nicht zu Ende spielen konnte. So hatte man nicht den Hauch einer Chance, um in Rodalben konkurrenzfähig zu sein. Man verlor das Spiel mit über 800 Kegel und fuhr mit der Tatsache nach Hause, dass jederzeit alles passieren kann, auch im negativen Sinn.

War man doch euphorisch im letzten Heimspiel gegen Heilbronn, gewonnen zu haben, so musste man nun erkennen, dass die Früchte in Rodalben zu hoch hingen und die eigene Leistung einfach zu schwach war. Einzig Tim Drnasin und David Rein überzeugten mit 920 bzw. 934 Kegel.

Am kommenden Wochenende heißt es nun spielfrei, was für Rot Weiß Sandhausen eine gute Chance ist, die Verletzten wieder fit zu bekommen. Möchte man doch das schwere Heimspiel gegen Sembach siegreich gestalten, um endgültig mit dem Abstiegskampf nichts mehr zu tun zu haben.

 

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=113875

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12974-Diljemer-Kerweumzug-38 12974-Diljemer-Kerweumzug-37 12974-Diljemer-Kerweumzug-36 12974-Diljemer-Kerweumzug-35 12974-Diljemer-Kerweumzug-34 12974-Diljemer-Kerweumzug-33

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen