Kegel-Bundesliga: Rot-Weiß Sandhausen unterliegt daheim Vollkugel-Club Eppelheim

8147-rw-sa-vs-vck-1

Starke Kulisse beim Topspiel

(mh – 21.11.16) Der 9. Spieltag der 1.Bundesliga sah den VKC Eppelheim zu Gast am Hardtwald. Der Tabellenerste beim punktgleichen Tabellenzweiten. Ein Spiel das Brisanz, Spannung, gute Ergebnissen und schönen Kegelsport versprach. War doch RW in den letzten Spielen, gerade Zuhause, sehr gut drauf. Mit viel Selbstvertrauen und Vorschusslorbeeren wollte man dem VKC trotzen und die Liga wieder spannender gestalten. Doch leider kam es wiedermal anders. Unerklärliche Fehler, übermäßige Nervosität und fehlender Kampfgeist war am Ende ausschlaggebend für die verdiente Niederlage gegen den VKC Eppelheim.

Betreuer Mike Heckmann schicke Chris Cunow und Kai Münch in die Startpaarung. Kai sollte einen sicheren Auftakt zusammen mit Chris erspielen. Da Dieter Hasenstab nicht ganz in Form ist, war dies sicherlich ein guter Gedanke um gerade D. Hasenstab etwas Druck zu nehmen. Das ging zum Teil auch auf. Spielte Kai sehr gut und konnte mit 1013 Kegel seine in ihn gestellten Erwartungen voll entsprechen.

Ihm zur Seite agierte C.Cunow weniger gut. Sehr unsicher, nervös wirkend und sein Spiel sehr lange suchend konnte er seine tolle Form der letzten Wochen nicht wiederholen und war mit 948 Kegel weit unter seinen Möglichkeiten geblieben. Dennoch war das Spiel weiter offen, kamen auf Seiten der Eppelheimer die beiden Startspieler T. Lacher und J. Cartharius auf 988 bzw 978 Kegel. Ein Minus von 5 Holz war für die beiden Sandhäuser S. Busse und D. Hasenstab eine sehr gute Ausgangsposition, um das Spiel weiter offen gestalten und locker aufspielen zu können.

Gerade S. Busse, der sich in einer verbesserten Form befand, war in der Lage solche Spiele zu meistern. Beide mussten sich dem guten Start des Gastes erwehren. Es war von Beginn an schwer für beide, in ihr Spiel zu finden. Anfangs noch ruhig und konzentriert, verloren beide Akteure von RW zusehens ihr Spiel. Zum Teil wild gestikulierend, hadernd mit der Bahn und fehlendes Selbstvertrauen brachten den VKC in Führung. Da halfen auch die Bemühungen der Betreuer Herbold und Heckmann nichts mehr ihre Spieler wieder auf die richtige Spur zu leiten.

Nur dem Umstand auf  Seiten der Gäste, dass D. Aubelj nicht seinen besten Tag hatte, war es zu verdankten, dass der Rückstand nur 16 Kegel betrug. Der junge L. Ebert zeigte keinerlei Nerven und erspielte hervorragende 1009 Kegel. Spannung pur.

8147-rw-sa-vs-vck-2

Tagesbester: René Zesewitz

Das Schlusspaar beider Mannschaften war Top besetzt. Es war also wiedermal ein Spiel auf Messers Schneide. S. Haas und R. Zesewitz hatten es mit M. Bühler und J. Jacobsen zu tun. Es begann ein Feuerwerk an tollem Kegelsport. 547 Kegel zu 573 Kegel auf der ersten Bahn. Was ein Beginn, wobei J. Jacobsen mit 195 Volle und 104 Räumen nur knapp am 300er vorbeispielte.

Das Spiel der Neuner ging munter weiter und keiner gab auf und alle zeigten hervorragenden Kegelsport. Rene und Simon kämpfen, doch die beiden Eppelheimer waren immer einen Schritt voraus. Am Ende konnte S. Haas nicht ganz seine Form bestätigen und war mit 1008 Kegel sichtlich unzufrieden. Ihm zur Seite zeigte R. Zesewitz grossen Kampfgeist und war mit 1073 Kegel bester Mann des Tages.Doch das alles war nicht gut genug gegen ein Schlusspaar der Eppelheimer, die Beide mit  hervorragenden 1063 und 1069 Kegel aufwarteten.

Am Ende eine Niederlage, die hätte vermieden werden können wenn man den Spielverlauf betrachtet. Man hatte den Eindruck, dass trotz Aufmunterungen und Unterstützung der Mitspieler und Fans die Trainer ihre Spieler nicht mehr erreichen konnten. Im Fussball oder einem anderen Sport der obersten Bundesligen werden die Trainier ausgetauscht, vielleicht sollte man das auf Seiten Sandhausen auch mal in Erwägung ziehen.

M.Heckmann – RW Sandhausen

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=85729

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen