Kegel-Bundesliga: Rot-Weiß Sandhausen siegt gegen Aschaffenburg

1999 - DCU12(mh – 16.12.13) Der letzte Spieltag des alten Jahres sah die Gäste aus Damm Aschaffenburg in Sandhausen am Hardtwaldt. Zu Beginn des Spiels wurde recht schnell klar, dass es kein leichtes Spiel für uns werden würde. Kamen wir mit unserem Startduo Busse-Hasenstab sehr gut zurecht, agierten die Gäste ebenso stark und wir hatten große Not, uns abzusetzen. D. Hasenstab kam erneut gut aus den Startlöchern und bescherte sich selbst mit 1.014 ein sehr gutes Ergebnis. Trotz Auswechslung auf Seiten des Gegners konnte er jedoch „nur“ 20 Kegel gut machen.

S. Busse dagegen agierte trotz einer leichten Zerrung im Trapezmuskel konzentriert und äußerst ruhig. 1.022 Kegel waren der verdiente Lohn. Nochmals mit 52 Kegel im Plus schickte man R. Zesewitz und C. Cunow auf die Bahnen.

259 - Rot Weiß Sandhausen - Zesewitz

Rene Zesewitz

Gleich zu Beginn merkte man R. Zesewitz an das seine Brustwirbelverletzung ihm mehr zu schaffen machte als erwartet. Er biß die Zähne zusammen, denn Aschaffenburg hatte mit U.Frey ihren am heutigen Tag besten Mann auf den Bahnen. Gerade auf der letzten Bahn erwies sich das Durchspielen von R. Zesewitz als richtig. Er konnte mit 272 Kegel seinen Gegner etwas in Schach halten. 980 Kegel für R. Zesewitz an diesem Tag. C. Cunow startet furios, ließ dann aber eine Schwächephase folgen. Am Ende jedoch spielte auch er stark und mit 973 Kegel konnte er seinem Gegenspieler 70 Kegel abnehmen.

259 - Rot Weiß Sandhausen - Kirsch

F. Kirsch

Beruhigend eigentlich für das Schlusspaar um Kirsch und Auer. Man wusste allerdings, dass auf Seiten der Gäste mit C. Zöller ihr Schnittbester Mann noch kam. Also war Vorsicht geboten und F. Kirsch legte gleich richtig los. Mit 274 Kegel auf Bahn 1 setze Rot Weiß die Zeichen auf Sieg.

J. Auer hingegen kam sehr schlecht an diesem Tag zurecht. Er mühte sich und kämpfte, jedoch war bei mäßigen 910 Kegel für ihn heute Schluss. Trotz dieses Ergebnisses konnte er noch 30 Kegel im indirekten Vergleich gegen A.Schachner gutmachen. Am Schluss lies F. Kirsch es etwas lockerer angehen und kam auf respektable 989 Kegel.

Alles in allem ein verdienter Sieg, der nicht so leicht erspielt wurde, wie es nach der Papierform den Anschein hatte. Am nächsten Wochenende startet für 4 Akteure noch die 2te runde im DCU Pokal, alle anderen habe frei.

Der SKC Rot Weiss Sandhausen wünscht allen Mitgliedern, Fans und Lesern ein gesegnetes Weihnachtsfest und eine guten Start ins Jahr 2014.

Hinweise: Aktuelle Tabelle DCU | Alle Berichte Rot-Weiß Sandhausen

 

 

 

 

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=43401

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen