KegelBundesliga: Grandioser Sieg für Gut-Holz Sandhausen in Plankstadt

  • DCU 1. Bundesliga    10. Spieltag                      
  • FH Plankstadt 1  –  GH78/GW Sandhausen 1 – 6044  : 6129

(br – 26.11.19) Nach der letzten Heimpleite mit einem Ergebnis von gerade mal 5670 Kegel, musste unsere Mannschaft zum Auswärtsspiel bei der heimstarken Mannschaft von FH Plankstadt antreten. Da man in den zurück liegenden Wochen so gut wie bei allen Spielern mit Verletzungsprobleme zu kämpfen hatte, wusste man nicht genau wie der Leistungsstand der Mannschaft an diesem Tag sein wird. Doch genau zum richtigen Zeitpunkt war unsere Mannschaft wieder topfit und hoch motiviert.

Im Starttrio mit Woll und Dundic, kam wieder erneut Nico Bittenbring für den noch verletzten Hermann zum Einsatz. Bei Tobias Woll merkte man sofort, dass er sich auf diesen holzträchtigen Bahnen sehr wohl fühlt und zu einem guten Ergebnis wieder fähig ist. Er konnte gleichmäßig sein Spiel durchziehen und von der ersten Bahn an mit 300 Kegel beginnen und weitere 265, 268 und 263 Kegel auf den nächsten 3 Bahnen ohne Fehler folgen lassen. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 1096 Kegel konnte er seinem direkten Topgegenspieler Andreas Tippl somit 99 Kegel abnehmen und so den Grundstock für den späteren Sieg legen.

Nicht viel schlechter lief es bei Damir Dundic mit 544 Kegel nach den ersten 100 Würfen. Ein Ergebnis von 221 Kegel auf der 3. Bahn verhinderte ein noch höheres Gesamtergebnis von 1019 Kegel, womit er aber trotzdem  mit plus 8 Kegel die Oberhand gegenüber Jens Petri behielt. Lediglich bei Nico Bittenbring der auf gute 954 Kegel kam, konnte der Gegner 54 Kegel wieder gut machen. Mit einem verbleibenden Vorsprung von gerademal 54 Kegel gingen dann unsere Schlussspieler Brunner, Schmitt und Weinmann in ihr Spiel.

Auch in der zweiten Spielhälfte konnten beide Mannschaften den zahlreichen Zuschauern weiterhin wieder guten und spannenden Kegelsport bieten und die Spannung somit hochhalten. Da es bei Christian Brunner auf den ersten 100 Wurf mit 525 Kegel und Jens Weinmann sogar mit 564 Kegel sowie Marvin Schmitt bei 478 Kegel sehr gut lief, konnten die jeweiligen Gegenspieler keinen Boden gut machen und mussten stellenweise einen deutlichen Rückstand von über 100 Kegel hinnehmen.

Auf der zweiten Spielserie konnte die Leistung von unseren Akteure weiterhin hochgehalten werden, womit der Gegner endgültig auf die Verliererstraße kam. Christian Brunner am Ende mit dem Ergebnis von 1016 Kegel hielt mit plus 9 Kegel seinen Gegner Thomas Hörner auf Abstand.

Wesentlich schwieriger war das Duell für Jens Weinmann, der mit Daniel Zirnstein den stärksten Spieler am Ende mit guten 1065 Kegel gegen sich hatte. Er aber mit seinen erreichten 1075 Kegel hielt spielerisch stark dagegen und nahm ihm noch 10 Kegel ab.

Auch Marvin Schmitt lies nicht locker, steigerte sich auf 969 Kegel und hatte ebenfalls mit plus 13 Kegel gegenüber seinem Gegner Benjamin Waldherr am Ende mit dazu beigetragen, dass mit 85 Kegel Unterschied der Sieg an unsere Mannschaft ging.

Ein hochverdienter Sieg für unsere Mannschaft, da man in fünf direkten Duellen gewonnen hat und im Spiel ins Abräumen bei 13 Fehlern um 143 Kegel besser war als die Mannschaft von FH Plankstadt. Mit nunmehr 8:10 Punkten ist unsere Mannschaft sogleich mit drei anderen Mannschaften punktgleich und belegt von Platz 5 bis 8 den 5. Tabellenplatz.

T. Woll  1096,  D. Dundic  1019,  N. Bittenbring  954,  Ch. Brunner  1016,  M. Schmitt  969,  J. Weinmann  1075

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=125212

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen