Kegeln: Historischer Spieltag von Rot-Weiß Sandhausen – Zesewitz begeisterte

Viele Jahre lang lag das höchste in der Bundesliga erzielte Ergebnis bei 1150 Kegel. Gestern wurde dieser Rekord, der bis dato von Sören Busse gehalten wurde, von seinem Mannschaftskameraden Rene Zesewitz mit 1161 Kegel übertroffen. Es war ein Kegelfest sondergleichen für alle, die dabei waren. Doch der Reihe nach.

Die Vorgabe, die Betreuer M. Heckmann vor dem Spiel war eindeutig und einfach: „Spielt was ihr könnt und habt Spaß dabei!“

Nachdem wochenlang viel Negatives auf den Club einprasselte, konnte man die letzten beiden Spiele schon sehr gut gestalten und eine verbesserte Spielform zeigen. Die Spieler und demzufolge die Mannschaft präsentierte sich wie ausgewechselt.

Im Startpaar S. Haas und Thomas Olson. Beide agierten von Beginn an bärenstark. Besonders Thomas war sehr motiviert, seine gute Form der letzten Wochen zu bestätigen. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 1051 Kegel zeigte er dies eindrucksvoll.

Ebenso stark, wenn auch spielerisch nicht ganz zufrieden war Simon, der mit 1054 Kegel sogar mehr erzielte als sein Kamerad. Das mag sich überheblich lesen, aber Simon war spielerisch nicht ganz auf der Höhe, konnte jedoch durch seinen enormen Willen und seine Fitness wieder einmal ein Top Ergebnis auf die Bahnen zaubern. Genau 40 Kegel Vorsprung konnten die beiden an das Mittelpaar weitergeben.

Christian Menkens und Rene Zesewitz spielten nun für Rot-Weiß. Christian, der unter der Woche Grippe geschwächt Zuhause war, konnte trotzdem eine sehr gute und für ihn beste Vorstellung in den Farben von Rot Weiß zeigen. Mit 1040 Kegel war er erleichtert und erfreut, so gut gespielt zu haben.

Rene war wie bereits erwähnt jenseits von Gut und Böse. „Das Rene einer der Besten in der Liga ist wussten wir und andere auch, aber was er dann zeigte war Kegeln vom Feinsten. Nicht nur das Ergebnis, nein auch die Art und Weise war beispiellos. Ich habe ihn selten mit so einer Dynamik und Entschlossenheit Kegeln gesehen!“ kommentierte M.Heckmann sein Spiel. Es passte alles an diesem Tag. Nach 287 Kegel und 281 Kegel hatte er schon 568 Kegel auf der Habenseite. Dann setzte er auf seiner dritten Bahn noch einen drauf. 176 Volle und 126 Räumen. 302 im gesamten. Er war auf dem besten Weg ein Riesenergebnis zu erzielen. Mit weiteren 291 Kegel setzte er einen Glanzpunkt, einen neuen Liga Rekord, Auswärts Rekord und neue persönliche Bestleistung.

Das Spiel schien nun bei über 200 Kegel im Plus entschieden. Doch Ettlingen wollte das nicht ganz so hinnehmen. Gerade Th. Speck kämpfte wie ein Löwe. Der Umstand, dass auch Sören Busse erkrank war und nach 100 Wurf gegen M. Krug ausgewechselt werden musste, ergab eine Chance für Ettlingen. Ch. Cunow, der zwar gut begann aber immer wieder kleine Schwächephasen zeigte, hatte Mühe im Spiel zu bleiben. Mit 1010 Kegel und der Gewissheit nun doch sicher den 2ten Platz in der Liga erspielt zu haben, freute er sich wie seine Mannschaftskameraden auch über den Ausgang des Spiels . Th. Speck erzielte noch sehr gute 1073 Kegel.

Alles in allem eine Top Vorstellung und ein versöhnlicher Abschluss für Rot Weiß Sandhausen. Durch den Sieg und die gleichzeitige Niederlage von Olympia Mörfelden in Haibach ist Rot Weiss Sandhausen Deutscher Vizemeister in der DCU Bundesliga

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=102897

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13271-Rathausstürmung-Dilje-18 13271-Rathausstürmung-Dilje-17 13271-Rathausstürmung-Dilje-16 13271-Rathausstürmung-Dilje-15 13271-Rathausstürmung-Dilje-14 13271-Rathausstürmung-Dilje-13

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen