Kegeln Rot-Weiß Sandhausen – 1. und 2. Mannschaft mit Heimsiegen

(mh – 23.9.19) Das erste Heimspiel der neuen Saison konnte Rot-Weiß Sandhausen gegen die SG Hainhausen siegreich gestalten. Vor Spielbeginn noch stimmte Simon Haas seine Mannschaft auf das Spiel ein und forderte zu Beginn der Partie 100% Konzentration und Engagement.

Das Startpaar mit Christian Cunow und Pascal Stohner legte zum Start des ersten Durchgangs fulminant los. Mit 278 von Pascal Stohner und 273 von Christian Cunow konnte RW bereits 100 Kegel gut machen. Alles sah nach einer klaren Partie aus. Leider konnte C. Cunow seine gute Form nicht halten und musste sich am Ende mit 959 Kegel zufriedengeben.

Anders erging es P. Stohner, der weiterhin toll aufspielte und seinen 2ten 1000er im 2. Spiel erzielte. Mit 1028 Kegel setzte er den Topwert in diesem Durchgang.

Für das Mittelpaar mit Simon Haas und Sören Busse galt es, den Vorsprung zu halten oder sogar weiter auszubauen. Beide begannen ähnlich gut wie ihre beiden Mannschafskameraden im Start. Beide sahen sich jedoch erheblicher Gegenwehr der Gäste aus Hainhausen ausgesetzt, sodass der Vorsprung um 21 Kegel schmolz. Dabei erzielte S. Haas 986 Kegel und S. Busse 954 Kegel.

Mit Tim Stadel und Rene Zesewitz ging eine Kombination aus jung und ungestüm mit Erfahrung und Ruhe auf die Bahnen. T. Stadel hatte so seine Mühe, sein gewohntes Spiel zu zeigen und war am Ende sichtlich mit seinen 907 Kegel unzufrieden. Viel besser dagegen Rene Zesewitz, der mit 1034 Kegel den Tagesbestwert setze.

Im Großen und Ganzen konnte man auf Seiten der Rot Weißen zufrieden sein und fühlt sich gerüstet für das kommende Auswärtsspiel bei Damm Aschaffenburg.


2. Mannschaft

Für die Reserve von Rot Weiß Sandhausen begann die Saison einen Spieltag später. Nachdem der Erste auf Wunsch von Hugsweier verlegt wurde, kam zum Heimspiel Rapid Pirmasens nach Sandhausen. Im letzten Jahr erreichte man noch ein unentschieden, was im Kegelsport recht selten ist.

Mannschaftsführer Jens Auer hoffte diesmal auf das Quäntchen Glück zum Sieg. Mit Jens Auer, Michael Krug und Jens Weber startete RWS2 das Spiel. Von Beginn an merkte man das die Gäste nicht ganz in der Form der letzten Saison zu sein schienen.

So konnten die drei Startspieler ein Plus von 97 Kegel erzielen. Dabei erreichten Jens Auer 909, Michael Krug sehr gute 962 Kegel und Jens Weber 844 Kegel. Gerade bei J. Weber merkte man noch das fehlende Training, begann er doch gut und war auf Kurs 900 Kegel.

Für die 2. Dreier-Reihe mit Timo Beez, Wolfgang Beldermann und Simon Andres galt es, das Spiel nach Hause zu bringen. S. Andres begann mit sehr starken 278 Kegel, konnte aber leider die „Pace“ nicht halten und war mit 920 Kegel zweitbester Mann bei Rot Weiß. T. Beez hatte seine Mühe, in Tritt zu kommen und erreichte 861 Kegel. Mit 891 Kegel war W. Beldermann sehr zufrieden, dachte man in der Sommerpause noch, dass er nicht mehr für Rot Weiß Kegeln könnte, aufgrund seiner Schulterverletzung, die sehr lange anhielt. Umso erfreulicher, dass die Punkte dann am Ende in Sandhausen geblieben sind.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=122674

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen