Kegeln: Rot-Weiß Sandhausen siegt in Ettlingen

Mit einer sehr guten Vorstellung der 1.Mannschaft konnte man am Samstag den 2ten Spieltag in Ettlingen für sich gewinnen und somit die Punkte mit nach Hause nehmen.

Bei der Ansprache beider Teams bekräftigten beide Kapitäne ihre Mannschaft alles geben wird um die Punkte zu erringen. Zu Beginn der Partie war noch etwas Sand im Getriebe bei beiden Teams.

So kam Simon Haas nicht ganz so zurecht und Christian Menkens konnte dank einer guten Schlussbahn die 1000er Marke noch knacken. Bei Ettlingen ungewohnt schwach G. Wolfring , der untern 1000 Kegel blieb. So hatte man nach beenden des Startpaares 68 Kegel im Plus.

Rene Zesewitz (Foto Archiv)

Für die beiden Mittelfeldakteure R. Zesewitz und S. Busse eine gute Ausgangsposition. Letzterer hatte immer wieder leichte Konzentrationsschwächen in seinem Spiel, konnte aber mit 984 Kegel dennoch überzeugen. Bei Rene lief es von Beginn an sehr gut und man merkte gleich das er sich sehr wohl fühlte auf den Bahnen. Mit 1091 Kegel und zugleich Tagesbester konnte er auf ganzer Linie überzeugen.

Noch einmal 56 Kegel dazu gewonnen war das Schlusspaar um C.Cunow und K.Münch guter Dinge das Spiel zu gewinnen. Beide spielten sehr gut und hatten ihre Gegenspieler jederzeit im Griff. Gerade Kai konnte mit sehr guten 1062 Kegel ein für ihn tolles Ergebnis erzielen. Ebenso Christian, der mit 1043 Kegel seine gute Form bestätigen konnte. Obwohl leicht gehandicapt durch eine Erkältung unter der Woche gab er alles um auch ein gutes Gesamt Ergebnis zu erzielen. Alles in allem war der Sieg deutlicher als erwartet und das Auftreten der Mannschaft um einiges kämpferischer als zuletzt. Jetzt heißt es das gute Gefühl mit nach Monsheim zu nehmen, die als Gastgeber des dritten Spieltag Rot Weiß Sandhausen empfangen.


RW2

Sehr gut verkauft hat sich unsere 2te Mannschaft in Mehlingen. Am Ende war die Niederlage mit 72 Kegel durchaus gerechtfertigt, dennoch war man lange Zeit drauf und dran auch dort zu gewinnen. Jens Auer war dabei bester Mann der Rot Weißen mit 955 Kegel. Im Startpaar erzielte Michael Krug 901 Kegel, bei dem man seine längere Pause noch anmerkt und David Rein mit 894 Kegel. Bei David war mehr drin, wenn man den Verlauf seines Spiels genauer betrachtet. Das Timo Beez am Samstag auf der Bahn stand war lange Zeit fraglich. Ist gerade er unter Woche geschäftlich in ganz Europa unterwegs  und hat keine Zeit zum Training. Umso erfreulicher das er Freitags Abend das Okay gab. Das am Ende gerade er mit 8602 Kegel „Wutz“ war ist im nicht krumm zu nehmen. Andere in seiner Position würden erst gar nicht antreten. Für das Schluss paar mit dem bereits erwähnten Jens Auer und Tim Stadel war am Ende nichts mehr zu holen. Tim konnte mit 883 Kegel durchaus überzeugen. Am kommenden Wochenende geht es erneut zu einem Auswärtsspiel nach Heilbronn.  


Mehr zum Thema:

    • Alle Berichte über Rot-Weiß-Sandhausen <hier>
    • Alle Berichte über Bundesliga-Kegeln <hier>
    • Rot-Weiß Sandhausen Homepage
    • Rot-Weiß Sandhausen Facebook Fanpage
LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=109407

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen