Kegeln: Rot-Weiß Sandhausen siegt nach hartem Kampf gegen München

3455 - DCU21(mh – 24.3.14) Am 21. Spieltag hatte Rot-Weiß Sandhausen gute Freunde aus München zu Gast am Hardtwald.  Die Konstellation war folgende: Wir müssten gewinnen um unseren Anspruch auf Platz 2 zu wahren und München war ebenfalls zum Siegen verdammt, wenn man in der Kegel-Bundesliga verbleiben wollte. Tolle Voraussetzungen für hervorragenden Kegelsport!

Rot Weiß kam sehr gut ins Spiel, allen voran S. Busse, der auf seiner ersten Bahn sensationelle 297 Kegel zelebrierte. Ebenfalls stark D. Hasenstab. Nach 100 Wurf hatte man knapp 100 Kegel plus erspielen können. Doch München ließ nicht locker und kam mit M. Altmann und D. Seidl immer besser ins Spiel.

Nach dem ersten Durchgang kamen S. Busse auf sehr gute 1022 Kegel und D. Hasenstab auf 1006 Kegel. Dem entgegen standen 1005 Kegel von M. Altmann und 947 von D. Seidl.

Mit einem Plus von 76 Kegel gingen R. Zesewitz und M. Heckmann auf die Bahnen. Letztere konnte rein garnicht in sein Spiel finden und agierte sehr unkonzentriert und unsicher. R. Zesewitz dagegen spielte sein ganze Routine aus. Die war auch von Nöten , denn die beiden Gäste D. Cekovic und D. Gäbelein fanden sehr gut in’s Spiel und holten Kegel um Kegel auf. Mit 1002 Kegel von R. Zesewitz und schwachen 926 Kegel von M. Heckmann konnte man dem gegnerischen Mittelpaar nur wenig entgegen setzen. 1001 Kegel von Gäbelein und 1019 Cekovic bedeuteten ein Minus von 16 Kegel.

Es entwickelte sich das erwartete spannende und hochklassige Spiel. F. Kirsch und C. Cunow mussten nun gegen T. Kockmann und M. Listes die Eisen aus dem Feuer holen.

259 - Rot Weiß Sandhausen - C Cunow

Christian Cunow

Dies gelang eindrucksvoll. Von Beginn an waren beide voll konzentriert. Gerade C. Cunow zeigte, dass er mehr kann, als in den letzten Spielen gezeigt. Mit 997 Kegel verpasste er nur knapp seinen 1000er. Nicht weniger gut F. Kirsch, der mit 991 Kegel gefiel. Da München mit M. Listes beinahe einen Totalausfall hatte konnte Rot Weiss am Ende mit 153 Kegel gewinnen. Da halfen auch die 945 Kegel von T. Kockmann nichts mehr. Letztendlich doch ein verdienter Sieg.

Jetzt liegt eine Woche Pause vor uns, um dann zum letzten Spiel der Saison nach Walldorf zu fahren.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=46854

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen