Kegeln: RW Sandhausen verpaßt knapp Auswärtssieg in Wolfsburg

1065 - 1 Mannschaft RW-Sandhausen(mh – 13.1.14) Der erste Spieltag im neuen Jahr sah uns zu Gast bei den VW Städtern aus Wolfsburg. Aufgrund der besonderen Heimstärke der Wolfsburger ( Heimschnitt 6.233 Kegel ) war der Gedanke an einen Sieg eher utopisch. Dennoch war die Devise klar, sich so gut wie möglich zu präsentieren um für die weiteren Aufgaben gerüstet zu sein.

Zu Beginn, in gewohnter Manier mit S. Busse und D. Hasenstab, legte man sehr gut los und konnte sich gegen die beiden Gastgeber sehr gut behaupten. D. Hasenstab kam am Ende seines Spiels auf gute 1.017 Kegel, ihm zur Seite konnte S.Busse noch etwas drauf legen und erreichte sehr gute 1.046 Kegel. Dadurch konnten wir unerwarteter Weise ein Plus von 14 Kegel an unser Mittelpaar übergeben.

Neben R. Zesewitz fand sich M. Heckmann wieder in der Mannschaft. Etwas nervös beginnend, konnte er jedoch schnell sein Spiel und den Lauf der Bahn finden und fing sehr gut mit 270 Kegel an. Ebenfalls gut ins Spiel kam R. Zesewitz. So konnten wir weitere Kegel gut machen. Eine Überraschung lag in der Luft. Es kam noch besser, R. Zesewitz spielt sehr groß, auf sodass er mit starken 552 kegel anfing. 124 kegel konnte man dem Gegner zu dem Zeitpunkt abnehmen, was keiner gedacht hatte. Am Ende des Durchganges schaffte es R. Zesewitz nicht die tollen ersten 100 zu wiederholen was ihm am Ende trotzdem sehr gute 1.043 Kegel einbrachte.

Nicht weniger schlecht verkaufte sich M.Heckmann mit dem Tagesbestwert auf Seiten der Rot Weißen mit 1048 kegel. Mit einem Plus von 143 Kegel schickte man das Schlusspaar auf die Bahn, um den Vorsprung nach Hause zu holen. Doch man wußte jedoch, dass mit Schlimper und Hähnel 2 Top Leute auf Seiten der Wolfsburger kamen. So kam es, dass wir Stück für Stück Boden verloren und das trotz zwischenzeitlichen Top Ergebnissen unserseits.

2062 - Kegeln Wolfsburg 1Dem starken Gegner war es geschuldet, dass das Spiel kippte und man am Ende gegen 1.112 Kegel und 1.070 Kegel nichts entgegensetzen konnte. C. Cunow und F. Kirsch machte dennoch keiner einen Vorwurf, denn beide erreichten ebenfalls die 1.000er Marke mit genau 1.000 Kegel und 1.003 Kegel. Alles in allem wäre ein Sieg drin und verdient gewesen, jedoch um den stets fairen Mannschaftsführer der Wolfsburger zu zitieren „Heute hat, so glaube ich, nicht die bessere, sondern die glücklichere Mannschaft gewonnen“.

Aber es werden auch dafür keine zusätzlichen Punkte verteilt und am Ende gewinnt immer die Mannschaft, die mehr Kegel umgeworfen hat und das war am Samstag der KV Wolfsburg.  Dennoch können wir stolz sein, mit 6 x 1.000 ein Top Ergebnis abgeliefert zu haben.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=44253

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen