Kinderfasching in der Halle oder Straßenkarneval mit Umzug in Nußloch?

119 - Kegler PlakatDer heutige Dienstag ist der hiesige karnevalistische Haupttag und es dürfte nicht einfach sein, sich zwischen den parallel stattfindenen Veranstaltungen zu entscheiden. Zum einen bietet sich der aus 28 Gruppen bestehende Faschingsumzug in Nußloch an, der traditionell ein Zuschauermagnet ist. Das Wetter wird voraussichtlich auch mitspielen, wobei im letzten Jahr sogar Frühlingswetter herrschte. Im Anschluß an den Umzug kann die Faschingsfeier der Nusslocher Kegler mit DJ Claudio & Friends im Foyer der Olympiahalle besucht werden, damit der Karneval nach dem Umzug nicht so plötzlich endet.

094 - VSG FaschingDer Umzug beginnt gegen 14.00 Uhr. Zur gleichen Zeit findet in St. Ilgen in der Kurpfalzhalle die große Kinderfaschingsveranstaltung der VSG mit den Stimmungsmachern „The Rollers“ statt, bei der immer richtig „was los“ ist und bei der die Kinder jede Menge Spaß in der (warmen) Halle haben.

(Video vom letzten Jahr <hier>).

Für was Sie sich auch entscheiden, wir wünschen viel Spaß!

Besonders im Karneval sind leider diverse Viren unterwegs und das Infektionsrisiko steigt.

Deshalb hier noch einige wichtige Gesundheitstips:

Jecken, aufgepasst! Zu Karneval steigt das Erkältungsrisiko, denn Menschenmassen bieten ideale Voraussetzungen für die Weitergabe von Viren. Neben der Übertragung von Hand zu Hand oder durch das traditionelle “Bützen” – Küsschen zur Begrüßung – lauern die Erreger auch noch lange Zeit an Biergläsern oder Türklinken. Doch deswegen auf das närrische Treiben verzichten? Wohl kaum.

033 - Nussloch Umzug Karneval Fasnacht

Impression vom Nußloch Umzug, die „Gajemänndl“

“Ein erhöhtes Risiko besteht bei großen Menschenansammlungen immer, da Viren häufig als Tröpfcheninfektion über unsere Atemluft übertragen werden”, erklärt Dr. Michael Gesche, Allgemeinarzt und Ernährungsmediziner. “Ein intaktes Immunsystem bietet den besten Schutz vor einer Infektion, und dafür kann man selbst viel tun.”

Positiv unterstützt laut dem Experten neben ausreichend Schlaf, Bewegung und einer gesunden Ernährung eine Immun-Nahrung aus Vitaminen & Co. die körpereigenen Abwehrkräfte. Des Weiteren lässt sich die Ansteckungsgefahr durch ein paar einfache Verhaltensregeln stark eingrenzen. Wer gesund durch die fünfte Jahreszeit kommen möchte, sollte daher folgende Tipps beachten:

1. Warm anziehen: Ein knappes Karnevalskostüm, gepaart mit entsprechendem Alkoholkonsum, kann schnell zur Auskühlung des Körpers und damit zu einer geringeren Durchblutung der Schleimhäute in Nase und Hals führen. Die Folge: Viren haben leichteres Spiel, da sie nicht mehr ausreichend abgewehrt werden können.

2. Hände waschen: Wann immer es möglich ist, Hände waschen! Die Erreger lauern geduldig überall und überleben stundenlang. Dank Schmierinfektion durch vermehrtes Anfassen von Türgriffen, Gläsern oder Flaschen steigt in den jecken Tagen das Infektionsrisiko stark an.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=29329

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen