Kinderflohmarkt in der Radsporthalle: Eine Stunde Schnäppchenjagd

(fwu – 19.10.15) Die ca. 60 Verkaufstische für den Kinderflohmarkt in der Leimener Radsporthalle waren bis auf den letzten Platz vergeben und leicht hätte es auch die doppelte Menge sein können, so der 1. Vorsitzende Willi Dübbers vom Radsportverein Leimen.

Kinderkleidung und Kinderspielzeug hat halt besonders im Säuglings- und Kleinkindalter eine sehr geringe Nutzungszeit, da die Kleinen sehr schnell herauswachsen. Im Dreimonats- oder spätestens Halbjahrestakt – lange bevor die Verschleißgrenze erreicht ist – wird die Kleidung zu klein und es stellt sich die Frage, was man sinnvollerweise damit weiter anstellt.

5781 - Flohmarkt Radsporthalle LeimenDer Altkleidercontainer ist mit Sicherheit die schlechteste Lösung und viele Eltern bevorzugen es, die gebrauchten Sachen auf einem Flohmarkt anzubieten. Oft sind dabei die Anbieter auch gleich die Nachfrager für die nächstgrößere Kleidungsgröße. Auf jeden Fall ist der Bedarf an Kinderkleidung sehr hoch und die Interessenten standen bereits zu Beginn des Marktes um 14:00 Uhr mit „scharrenden Hufen“ vor der Tür. Binnen einer Stunde waren die wirklichen Schnäppchen bereits abgegrast und die 2. Stunde des Flohmarkts lief bereits deutlich ruhiger ab.

Für den Radsportverein war es wieder eine ausgesprochen gelungene Veranstaltung und man plant, im kommenden Sommer zusätzliche Verkaufsplätze im Hof und in einem Zelt anzubieten.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=70693

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen