Kommunales Beratungszentrum erweitert Angebot um Migrationsberatung für Erwachsene

Im Kommunalen Beratungszentrum Leimen findet ab Mai regelmäßig eine Migrationsberatung für Erwachsene (MBE) statt

Ab Donnerstag den 09.05.2019 wird Frau Nataliya Hempel, Pädagogin mit Russisch- und Englischkenntnissen, Mitarbeiterin des Vereins zur beruflichen Integration und Qualifizierung (VbI) e.V., regelmäßig donnerstags von 9.00 – 17.00 Uhr, im Mörikeweg 1, Beratungstermine anbieten.

Zum Beratungsspektrum einer MBE, welche der VbI im Auftrag des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband durchführt, gehören sowohl akute Interventionen wie auch langfristige Unterstützungen bei Integrationsprozessen.

Das Angebot richtet sich an Erwachsene ab dem 27. Lebensjahr mit einem festen Aufenthaltstitel.

Die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer unterstützt und berät Menschen mit Migrationshintergrund und fördert ihre Teilhabechancen in rechtlicher, sozialer, ökonomischer und kultureller Hinsicht. Die Beratung orientiert sich an den individuellen Fragestellungen der Ratsuchenden. Im Mittelpunkt steht die Hilfe zur Selbsthilfe und Aktivierung von eigenen Ressourcen zur beruflichen und sozialen Integration.

Fragen zum Berufsanerkennungsverfahren, Hilfe bei der der Praktika, Arbeits- und Ausbildungsplatzsuche, Unterstützung beim Umgang mit Ämtern, Behörden und Einrichtungen, Beratungen in sozialhilferechtlichen Fragen und zum SGB II sind ebenso Bestandteil des Beratungsangebotes, wie die Themen Familienzusammenführung, Freizeitplanung und Wohnungssuche.

Das Angebot schließt auch die Beratung von Familienangehörigen mit ein und ist selbstverständlich kostenlos und vertraulich.

So kann Hilfestellung bei Anträgen und bei Behördengängen geleistet werden. Neben der Sozialberatung und Unterstützung bei der Perspektiventwicklung zur Bewältigung sozialer und psychischer Probleme, erfolgt eine gute Netzwerkarbeit und gegebenenfalls die Weitervermittlung an weitere Fachstellen und Fachdienste.

Die Stadt Leimen freut sich die Migrationsberatung für Erwachsene nun auch im Kommunalen Beratungszentrum anbieten zu können und damit das bisherige Angebot zu erweitern. Bisher gab es die Beratung für Geflüchtete durch das Integrationsmanagement und den Jugendmigrationsdienst durch den Internationalen Bund für junge Migranten bis 27 Jahre. Durch das neue Angebot wird jetzt eine Lücke geschlossen.

Daneben befinden sich im Kommunalen Beratungszentrum folgende weitere Anlaufstellen:

  • Inklusion und Teilhabe, AWO Rhein-Neckar
  • Psychologische Beratungsstelle / Erziehungsberatung
  • Schuldnerberatung, Diakonisches Werk Rhein-Neckar
  • Beratung Deutsch als Fremdsprache, VHS südl. Bergstraße
  • Suchtberatungsstelle, Blaues Kreuz
  • Allgemeiner Sozialer Dienst, Stadt Leimen

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=117712

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen