Kontaktfreie Sportarten wieder erlaubt! Tennisspieler starteten um Mitternacht

Ordentlich anstehen für die Platzeintragung …

(fwu – 11.5.20) Der erste gelbe Tennisball flog um Punkt 00.01 Uhr am heutigen Montagmorgen auf dem Center-Court von Blau-Weiß Leimen in den Himmel. Zwei Monate sportlicher Zwangspause waren um Mitternacht für alle kontaktfreien Sportarten beendet und auch die Tennisspieler bei Blau-Weiß scharrten schon seit Tagen mit den Hufen, um ihren Sport wieder aufzunehmen. 

Die erforderlichen Daten eintragen …

Da war es klar, dass man keine einzige Minute Spielmöglichkeit nach der Zwangspause ungenutzt lassen wollte und mit der per Datum 11. Mai terminierten Spielerlaubnis auch minutengenau direkt nach Mitternacht das Spiel wieder aufnehmen wollte. Fast die gesamte erste Herren- und auch zwei Damen der ersten Mannschaft standen daher pünklich an den eingezeichneten Abstandslinien vor der Eintragungsliste an, trugen sich dort gemäß den neuen Vereinsrichtlinien für einen Platz ein und legten dann ab Mitternacht los. Der Center-Court war dafür sogar mit einem improvisierten Flutlicht ausgeleuchtet worden.

… und dann auf zum Mitternachtstennis-Training! Foto: Trainingssituation

Natürlich wurde unter strikter Beachtung aller notwendigen Sicherheitsmaßnahmen und Corona-Vorschriften gespielt, wie Vereinsvorstand Volker Raule auf Nachfrage betonte. An allen Plätzen hängen die neuen Regelungen aus und der Vorstand legt außerordentlichen Wert darauf, dass diese auch eingehalten werden. Man wolle sicherstellen, dass nicht durch unvorsichtiges Verhalten die Gesundheit der Vereinsmitglieder und der Gesamtspielbetrieb gefährdet werde, so Raule. 

Zwar dürfte der weitere heutige Spielbetrieb wohl noch gering sein, da das Wetter  leider nicht mitspielt (wochenlang war Sonnenschein und Dürre und am ersten möglichen Tennistag regnet es – Der Teufel ist halt ein Eichhörnchen).

Aber ab morgen werden die Blau-Weiß-Tennisspielerinnen und Spieler auf allen 13 Außenplätzen wieder aktiv ihren Sport betreiben dürfen und wollen. Verboten bleibt leider nach wie vor das klassische Doppelspiel und auch Zuschauer bei den Spielen sind nicht erlaubt. Und ob Turnierspiele zwischen Vereinen (Medenspiele)  dieses Jahr noch stattfinden werden, ist noch ungeklärt. 

Alle Mannschaftssportler, die momentan noch nicht wieder in ihrer eigentlichen Sportart trainieren dürfen, sollten eventuell als Ausgleich mit einer derzeit bereits erlaubten kontaktlosen Zweitsportart wie Tennis beginnen. Koordination, Geschwindigkeit, Kraft und Ausdauer lassen sich dabei hervorragend kontaktlos und Corona-VO-konform trainieren. Dann klappt das auch mit dem Wiedereinstieg in den Mannschaftssport besser, so Claus Hammer, Vorstand für Sport und Training bei Blau-Weiß Leimen.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=130596

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen