SV Sandhausen: Torloses Remis zum Jahres-Abschluss

5527 - SVS Logo neu(mb – 22.12.18) Im letzten Spiel des Jahres 2018 trennt sich der SV Sandhausen am 18. Spieltag der 2. Bundesliga von der SpVgg Greuther Fürth mit einem 0:0-Unentschieden.

Koschinat tauscht einmal, stürmischer Beginn

Einen Wechsel nimmt SVS-Trainer Uwe Koschinat im Vergleich zum letzten Heimspiel gegen Regensburg vor. Für den grippekranken Leart Paqarada rückt Felix Müller in die Anfangsformation.

Das Spiel beginnt rasant, bereits nach drei Minuten wackelt das Gebälk. Nach einem Konter gelingt den Gästen aus Fürth ein flacher Pass über links in den Strafraum, wo Reeses Direktabnahme am Pfosten landet. In der 13. Minute traut sich dann der SVS das erste Mal vor das gegnerische Tor. Nach tollem Zuspiel von Förster spielt Schleusener links vor dem Tor einen Querpass, findet jedoch keinen Abnehmer. Drei Minuten später versucht es Taffertshofer per Schlenzer aus 20 Metern, doch Fürth-Keeper Burchert kann zur Ecke klären.

Sandhausen stark, Taffertshofer muss runter

Mit zunehmender Spieldauer bekommt der SVS die Partie immer besser in den Griff, lässt den Ball gut laufen und bringt sich immer wieder in aussichtsreiche Positionen. Vor allem auf der linken Seite über Müller ist Tempo im Spiel, aber noch ist der letzte Pass nicht von Erfolg gekrönt. In der 32. Minute schickt Förster Wooten über halblinks, dessen Schuss im letzten Moment geblockt wird. Kurz darauf hält sich Taffertshofer den linken hinteren Oberschenkel und muss vom Platz. Für ihn kommt Zenga in die Partie. Gute Besserung, Taffi!

Keine Tore zur Pause

In der 42. Minute bringt sich der neue Mann per Seitfallzieher sehenswert in Szene. Doch der Schuss kommt zu unplatziert, als dass er Burchert in Verlegenheit bringen könnte. Kurz vor der Pause versucht es dann nochmal Fürths Mohr aus der Distanz, zielt aber deutlich zu hoch. Bis zur Halbzeit passiert nichts mehr und beim Stande von 0:0 geht’s in die Kabine.

Auch Förster verletzt

Nach dem Seitenwechsel geht es personell zunächst unverändert weiter. In der 51. Minute muss dann aber auch Förster verletzt vom Platz. In die Partie kommt Vollmann. Auch Philipp wünschen wir gute Besserung!

Wooten und Behrens verpassen die Führung

Auch in der zweiten Halbzeit hat der SV Sandhausen das Spiel komplett im Griff. Nach hinten lassen die Schwarz-Weißen wenig bis gar nichts zu, allerdings fehlt auch nach vorne die Durchschlagskraft. Die Partie ist umkämpft mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld.

In der 82. Minute zieht Koschinat dann seinen letzten Joker und bringt Behrens für Schleusener. In der 84. Minute hat der Stürmer direkt eine gute Gelegenheit: Eine Flanke von Klingmann landet bei Wooten am langen Pfosten, dessen Schuss Burchert abprallen lässt. Behrens versucht es aus der Drehung, bleibt aber an einer Fürther Wade hängen. Dies sollte bis zum Abpfiff die letzte nennenswerte Torgelegenheit bleiben.

Am Ende schafft es nämlich keines der beiden Teams einen Treffer zu erzielen, weshalb ein 0:0-Unentschieden auf der Anzeigetafel erscheint.

Nach der Winterpause hat der SVS das erste Spiel in der 2. Bundesliga am Mittwoch, den 30. Januar 2019, beim Tabellenführer Hamburger SV.

SV Sandhausen: Schuhen – Klingmann, Verlaat, Karl, Zhirov, Müller – Linsmayer (C), Taffertshofer (33′ Zenga), Förster (51. Vollmann) – Wooten, Schleusener (82. Behrens)

SpVgg Greuther Fürth: Burchert – Sauer (55′ Steininger), Caligiuri (C), Bauer, Mohr (77′ Jaeckel) – Reese (71′ Atanga), Gugganig, Magyar, Ernst, Green, Keita-Ruel

Tore: –
Zuschauer: 4.478
Schiedsrichter: Frank Willenborg

www.svs1916.de | Ouelle: SV Sandhausen


Weitere Ereignisse und Spielberichte des
SV Sandhausen in unserer Rubrik: Sport / SVS

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=113149

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12085 - Sportlerehrung - Stats 12085 - Sportlerehrung - 44 12085 - Sportlerehrung - 43 12097 - Sportlerehrung 10 12085 - Sportlerehrung - 42 12085 - Sportlerehrung - 41

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes