KuSG – Basektball – Zusammenfassung

NBBL am Sonntag gegen Team Bonn/Röhndorf

Nach der zweiwöchigen Pause geht es nun in der U19 Bundesliga in den Endspurt der Vorrunde. Am Sonntag um 14:00 Uhr ist kein geringerer als die Bundesliga Vertretung aus Bonn/Röhndorf zu Gast in der Alten Halle in Kirchheim. Das Bonner Team ist mit 3 Niederlagen in die Saison gestartet, konnte aber am letzten Spieltag gegen die SG Rheinhessen einen wichtigen Auswärtssieg verbuchen. Es scheint also so als ob sich das junge Team aus der ehemaligen Bundeshauptstadt immer besser in die Liga einfinden würde. Auf Kurpfälzer Seite ist man also gewarnt und wird den Gegner mit dem entsprechenden Respekt entgegentreten, denn die BSG will zuhause seine weisse Weste bewahren. Freuen wir uns also auf ein interessantes Spiel am Sonntag nachmittag.

KuSG Leimen – VfB Gaggenau 85:83 – Blamage knapp vermieden

Dass Spiele gegen den Tabellenletzten oft schwieriger sind als gegen den Tabellenführer ist eine Binsenweisheit. Der Gegner hat nicht viel zu verlieren und die eigene Konzentration lässt häufig zu wünschen übrig. Obwohl dies vor dem Spiel thematisiert wurde und der Start mit 8:1 durch zwei Dreier von Rupp und einen Korb von Spath nach 2 Minuten andeutete, dass die Mannschaft die Ansprache verstanden hätte, waren die vermeintlich unterlegenen Gäste durch Schlampereien in der eigenen Verteidigung nach 3 Minuten schon mit 11:8 in Führung. Dank einer guten Offensivleistung wurde zum Ende des ersten Viertels der Anschluss an die gut aufgelegten Gäste gehalten (26:27).

Auch die Umstellung auf Zonenpresse brachte keine Verbesserung. Zudem wurde das Spiel in der Offensive langsamer. Man traf häufig die falschen Entscheidungen und attackierte nicht konsequent der Korb. Zur Halbzeit war der Rückstand auf 6 Punkte angewachsen. Der Tabellenletzte hatte bereits 48 Punkte erzielt und strahlte Selbstbewusstsein und Zuversicht aus. Erst als nach der Pause der Rückstand auf 10 Punkte angewachsen war, schien der Halbzeitapell zu wirken. Durch eine konsequente Verteidigung wurde Gaggenau in diesem Viertel auf 14 Punkte gehalten. Nägele und Spath drehten in der Offensive auf und erzeilten im 3. Viertel zusammen alle 17 Punkte. In der 33. Minute lagen die Leimener Herren dann 4 Punkte in Führung und schon ließ die Intensität in der Verteidigung wieder nach.

Gaggenau hielt Anschluss und traf die Freiwürfe auch in der Schlussphase hochprozentig (23:20). Das engagierte Offensivspiel in der Schlussphase, in der mehrere Leimener Spieler Verantwortung übernahmen, rettete den KuSG’lern den knappen Sieg, auch wenn der sonst so sichere Rupp an der Freiwurflinie in der Schlussminute nur einen von vier Versuchen verwerten konnte. Der Sieg tröstet über das schwache Spielt etwas hinweg. Da sich neben dem verletzten Wolf auch noch Dietz an der Schulter verletzte, könnte das nächste Spiel gegen Stuttgart schwierig werden.

Punkte: Spath 24, Nägele 20, Rupp 13, Dietz 10, Natto, Schindler, Schwalb und Stamm je 4, Koch 2

Viertelergebnisse: 26:27, 42:48, 59:62, 85:83

KuSG Leimen gewinnt in Bad Aiblingen mit 65:56

Die lange und zähe Fahrt hatte sich schon aufgrund der tollen Halle und Stimmung der 350 Zuschauern gelohnt. Aber trotz des netten Empfangs der Gastgeber wollte man ihnen nichts schenken und begann das Spiel voll konzentriert. Die ersten Plays wurden perfekt durchgelaufen und ein ums andere mal wurden die YoungGuns mit leichten Körben belohnt. Die Fireballs aber konnten auch durch ihre schnellen Center (Pölder / Iglehart) immer wieder leicht scoren und so entbrannte ein heiss umkämpftes Spiel auf hohem Niveau. Kathy Hronsky und Kalyn McPherson, von der Bank kommend, ragten aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung bis zur Halbzeit mit jeweils 9 Punkten hervor. Auf Seiten Bad Aiblingen hielt Ciara Iglehart ihre Mannschaft in Schlagdistanz und konnte, trotz guter Bewachung durch Julia Ritterhoff und Eva Marschall, 12 Punkte erzielen.

In der Halbzeit gab es nur Kleinigkeiten für Trainer Schulz zu korrigieren und so ging man mit einer 5 Punkte Führung (28 – 33) ins 3.Viertel. Nun zeigte Laura Bieser ihre ganze Klasse und Routine und eröffnete mit einem „And 1“ Korb und anschliessendem 3 er das Viertel. Auf Seiten der Fireballs scorte Lena-Marie Bredaric (3.Viertel – 10 P.) traumwandlerisch und verhinderte eine Vorentscheidung. So ging man beim Stand von 48 – 54 ins letzte Viertel. Nun wurde das Spiel zu einer regelrechten Defenseschlacht und in der 7. Minute schafften es die Aiblinger durch 2 Körbe von L.Cunningham auf 54 – 56 heranzukommen. In der darauffolgenden Auszeit beruhigte Trainer Schulz seine Schützlinge und die Vorgaben wurden direkt durch tolles Teamplay in Körben, durch Julia Ritterhoff (4 Punkte), umgewandelt. Nun trug auch die tolle Defensivleistung an Ciara Iglehart Früchte und wurde zwar gefunden, verliessen aber ein um’s andere mal die Kräfte (2 Punkte in der zweiten Hälfte) und konnte nicht mehr für ihr Team verwandeln. So gewinnen die YoungGuns jedes Viertel und verdient in einem tollen Spiel.

Trainer Thorsten Schulz : „Ich bin auf die ganze Mannschaft Stolz, wir haben es geschafft 40 Minuten mit hoher Intensität zu Verteidigen und haben konzentriert in den entscheidenden Momenten im Angriff agiert. Es war eine geschlossene Teamleistung in der jede ihre Momente hatte“. Im Scouting fehlen leider einige Rebounds,Steals und Assists.

L.Bentner 2 Rebs.; L.Bieser 10 P.; K.Hronsky 10 P. / 5 Rebs.; J.Busalt 7 P. / 1 Steal; K.McPherson 14 P. / 8 Rebs. / 4 Steals; E.Marschall 8 P. / 4 Rebs.; R.Lüpertz; J.Ritterhoff 9 P. / 9 Rebs.; E.Carlson 7 P. / 13 rebs.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=10698

Kommentare sind geschlossen

Clever Fit Banner 2015-05-4
Autoglas300x120

Spargelhof Köllner Logo 300x120

bothe 300x120
Kalischko Banner 300
OFIS-Banner_300x120

Mattern Optik - Banner 300 - 4

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Woesch 300x120
Reaturant La Vite 300x120
1021 - Oppermann

6581 - Elektro Lutsch Banner 300c
Turmapotheke Logo NEU 300x120

Gallery

14932-Rosenmontag-23 14932-Rosenmontag-22 14932-Rosenmontag-21 14932-Rosenmontag-20 14932-Rosenmontag-19 14932-Rosenmontag-18 14932-Rosenmontag-17 14932-Rosenmontag-16 14932-Rosenmontag-15
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen