KuSG Leimen Basketball: Regionalliga Damen mit Pflichtsieg in Mannheim

5776 - KuSG Plakat Basektball(5.12.16) Am Sonntag Nachmittag erledigten Leimens Regionalliga Damen die Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten SG Mannheim zwar nicht mit Glanz und Glorie doch am Ende mit 67:35 souverän.

In der kalten GBG Halle in Mannheim hatte man im ersten Viertel noch Schwierigkeiten auf Betriebstemperatur zu kommen. Doch trotz stotterndem Motor lagen die Young Guns dank Gianna Marschmann mit 16:10 in Front.

Im 2. Viertel wurden dann die weichen vollends auf Sieg gestellt. 3 Dreier von Anja Welker und eine deutlich verbesserte Leistung in der Defensive brachten die 36:18 Pausenführung.

Nach der Pause wollte man die Gastgeber nicht zurück ins Spiel kommen lassen und streute durch Shanine Matz, Anja Welker und auch Lisa Würth weiter Dreier ein. Im Schlussviertel war dann die Luft draußen, trotzdem wurde das Spiel souverän mit 67:35 zu Ende gebracht.
Mit nun 2 Siegen steht man immer noch am Tabellenende, doch ist man dran am unteren Mittelfeld und hat noch 2 Chancen seine Ausgangssituation für die Rückrunde zu verbessern.

Nächsten Sonntag gegen Ludwigsburg ist zwar eine Leistungssteigerung nötig, soll der 2. Heimsieg gelingen. Möglich ist das, da man gegen die Gäste aus dem Schwabenland nicht die Favoritenbürde tragen muss.

Für die Regio Leikis spielten: Lisa Würth 9/1 Dreier, Nina Pfeffer 6, Shanine Matz 8/2, Lisa Bentner 4, Anja Welker 15/5, Gianna Marschmann 12, Malin Müller 6, Denise Rahm 5, Katharina Roos 2.

Autor: Presse KuSG


Reduzierte Herrenmannschaft geht in Berghausen unter 102:72

Die Vorzeichen für einen Sieg beim Tabellenzweiten standen schlecht. War Sebastian Dietz von einer Grippe geschwächt, Simon Schröder nach Sprunggelenksverletzung erstmals dabei, Fabian Heimburger mit Rückenproblemen noch nicht fit und David Bohr(verletzt), Stephan Jovicic, Felix Schwalb(verletzt). Tim Schnitzler, Tobi Biller und Nick Alexander nicht an Bord. Ersatzgeschwächt mit nur 8 Mann fuhr das Team von Trainer Schiek nach Berghausen. Nach gutem Start und knapper Führung nach 5 Minuten ließ die Verteidigung erschreckend nach. Berghausen hatte einen super Tag erwischt und traf hochprozentig von außen (14 Dreier). Die Leimener Rumpftruppe ließ die Köpfe hängen, so dass Berghausen in der ersten Halbzeit ohne relevante Gegenwehr 63 Punkte erzielte. In der zweiten Halbzeit war die Verteidigung besser und auch in der Offensive wurde besser kombiniert und die Würfe fanden ihr Ziel (8 Dreier). So wurden immerhin noch 72 Punkte erzielt und es wurde mit einer versöhnlichen zweiten Halbzeit die Demontage verhindert. Erfreulich der Aufwärtstrend der jungen Spieler. Wenn die Leistungsträger teilweise wieder an Bord sind, ist ein Sieg gegen Sandhausen am nächsten Wochenende drin.
Punkte: Schröder 12, Blömer und Kirschner je 11; Werner 10,Klähn 9, Alhay 8, Dietz 5

Autor: Hartmut Schiek


 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=86289

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen