KuSG Leimen Basketball – YoungGuns schlagen TG Sandhausen

Eva Marschall mit vollem Einsatz beim Rebound

Schon unter der Woche ahnte das Trainergespann Schulz / Poslik, dass man ein gutes Spiel der YoungGuns erwarten darf und so startete die KuSG optimal ins Spiel. Eva Marschall eröffnete mit einem Steal und anschliessenden, verwandeltem, „And 1″ das Spiel. Sie markierte auch die Punkte 5 und 7, nach einem 8-0 Run führte man nach 5 min 13-5. Nun wachten die ’89 ers auf und antworteten ihrerseits in den Schlussminuten mit einem 6-0 Run und konnten zum Ende des letzten Viertels auf 18-17 verkürzen. Aber nun sollte sich die harte Arbeit der Leimener Damen in der Defensive auszahlen und man setzte im 2.Viertel ein ums andere mal die Akzente und stellte die Leistungsträger der TG förmlich kalt und konnten ihrerseits durch ein herrvorragendes Mannschaftsspiel die Defensive der Gäste schwindlig spielen. Besonders Eva Marschall, zur Halbzeit 17 Punkte / 11 Rebounds, und Laura Bieser 10 Punkte im 2.Viertel, drückten dem Spiel ihren Stempel auf und liessen die YoungGuns mit einer 16 Punkte Führung in die Halbzeitpause (Stand 41 – 25) gehen.

Trainer und Team waren sich in der Pause im Klaren, dass die Gäste aus Sandhausen nicht kampflos das Spiel herschenken werden und so startete man das 3.Viertel mit derselben Intensität in der Verteidigung und konnte den Gästen weiter das Spiel aufdiktieren und über weite Strecken mit 19 Punkten in Führung gehen. So ging man ins letzte Viertel (52 – 36) mit 16 Punkten Vorsprung. Selbst im letzten Viertel kontrollierten die Haus“herren“ das Spiel und Jule Busalt und Kathy Hronsky verteidigten weiterhin exzellent die beiden Aufbauspielerinnen K. Auer und E. Tay. Zwar schrumpfte der Vorsprung etwas auf 11 Punkte aber man hatte nicht das Gefühl das die Gäste die Kraft haben sich zurück zukämpfen. Hier zeigte auch Katharina Kiersz ihre Qualiäten und machte wichtige Punkte in hektischen Phasen der YoungGuns. Ein ums andere mal suchten die Sandhäuser ihre Profis, die sich ihrerseits in Einzelaktionen verstrickten und durch die Teamdefense der KuSG oftmals unterbunden wurden und zu schlechten Quoten bei den Gästen führte. Kurz vor Ende wurde es dann doch nochmal unnötig spannend, durch ein technisches Foul in der letzten Minute für Erica Carlson erhielten die Gäste 4 Freiwürfe ( Foul + T – Foul) die A. Franklin alle verwandelte und auf 7 verkürzte. Den darauffolgenden Ballbesitz konnte aber die TG nicht zu einem guten Abschluss nutzen und nach Freiwürfen durch Jule Busalt gewinnt man verdient mit 65 – 57.

Trainer T. Schulz :“Ich bin sehr stolz über die schnelle Entwicklung meiner Mannschaft, die harte Arbeit der letzten Wochen hat sich bezahlt gemacht. Besonders ist mir Wichtig das sich jede einzelne Spielerin ins Spiel eingebunden hat und wir als Mannschaft diesen Sieg errungen haben. Jetzt geht es darum weiter an uns zu Arbeiten um diese Leistungen konstant abrufen zu können.“

L.Bentner 2 P.; L.Bieser 16 P./ 4 Rebounds/ 4 Assist; J.Busalt 5 P.; E.Carlson 11 P./ 10 Rebounds; K.Hronsky 2 P./ 4 Assist/ 5 Steals; K.Kiersz 8 P./ 8 Rebounds.; R.Lüpertz 3 Rebounds.; Eva Marschall 19 P./ 18 Rebounds.; Julia Ritterhoff 2 P.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=8581

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen