KuSG Leimen – Handball – Spielberichte

Am Sonntag, den 20.10.2019, reisten die Damen der KuSG Leimen nach Birkenau. Das Ziel hieß ganz klar an die Leistung des letzten Spiels gegen Schriesheim anzuknüpfen und sich weiter an der Tabellenspitze festzusetzen.

Die Partie war zu Beginn recht ausgeglichen, aber durch technische Fehler und das fehlende Quäntchen Glück im Torabschluss konnten sich die Birkenauer Damen zur 16. Minute mit 4 Toren absetzen. Die Damen der KuSG konnten in der ersten Halbzeit die gegnerische Abwehr nicht ausreichend in Bewegung bringen und erzielten nur 8 Tore. Die Abwehr kämpfte um jeden Ball und Jeanine im Tor hielt die Damen durch mehrere ausgezeichnete Paraden im Spiel.

Mit 4 Toren Rückstand ging es in die Halbzeit. Das Trainerteam bestärkte die Mannschaft in ihrem Können und mit neuer Motivation startete die zweite Halbzeit. Die Damen der KuSG kämpfen weiterhin aber schafften es nicht, den Rückstand aufzuholen. Ab der 35. Minute gingen 3 Tore in Folge auf das Konto der KuSG. Durch schnelle Ballgewinne in der Abwehr und zwei Kontertoren durch Aline kamen die Damen näher. Der Krimi konnte beginnen!

Kadda machte in der 54. Minute den Ausgleich für Leimen. Das Spiel wurde noch einmal schneller und die beide Mannschaften kämpften um jedes Tor. Birkenau vergab zwei wichtige Chancen auf das freie Tor wodurch die KuSG erstmals in diesem Spiel in Führung ging. Der Gegner wechselte auf eine offensive Deckung, um einen Ballgewinn zu erzielen, schafften dies aber nicht. In den letzten Sekunden des Spiels hielt Katja den entscheidenden freien Wurf und kickte den Ball ins Toraus.

Der Krimi war entschieden und der Sieger hieß KuSG Leimen. Sie gewinnen das Spiel mit 19:18. 8:0 Punkte stehen jetzt auf dem Konto der Leimenerinnen und sie stehen nach 4 Spielen ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz.

Das nächste Heimspiel bestreiten unsere Damen am 27.10.2019 um 16 Uhr gegen die HSG Bergstraße. Die Mannschaft freut sich wie immer über lautstarke Unterstützung von den Rängen.

Für Leimen spielten: J. Relle, K. Schneider; S. Schnepf (4), K. Koch (4), D. Schönberger, M. Krischak (1), S. Karl (1), K. Karolus, A. Rademacher (1), K. Wacker (4/4), C. Mayer (2), M. Linke (1), A. Karrer (2), K. Voss


Phil Nitze führt Herren zum Zittersieg

SC Wilhelmsfeld – KuSG Leimen 32:35 (16:14)

Am Samstag waren unsere Herren 1 in Wilhelmsfeld zu Gast. Nachdem die Wilhelmsfelder bereits gegen Wiesloch gepunktet haben, war man sich in Leimen bewusst, dass die Mannschaft aus dem Odenwald ein unangenehmer Gegner werden könnte.

Das Spiel startete mit etwas Verspätung, zum einen ist der Laptop ausgefallen, zum anderen musste auf Leimener Seite noch geschaut werden, mit welchen Trikots man auflaufen kann, da der SC aus in schwarzen Trikots spielte. Genauso wirr entwickelte sich auch das Spiel aus Leimener Sicht. Alexander Kaiser gelang zwar der erste Treffer der Partie, aber im Anschluss waren die Hausherren erstmal am Drücker und erzielten nach 9 Minuten eine 5:3 Führung. Die Leimener Abwehr fand nicht ins Spiel und im Angriff scheiterte man oft an sich selbst oder am Torpfosten. In der Folge schafften es die Leimener mit einem 4-Tore Lauf wieder mit 5:7 in Führung zu gehen. Die mitgereisten Leimener Fans hatten Hoffnung, dass sich die KuSG auf das Spiel endlich eingestellt hat und weiter Gas gibt. Aber in der Abwehr bekam man den gegnerischen Kreisläufer nicht unter Kontrolle. So schaffte es Wilhelmsfeld durch eine körperbetonte Abwehr und über einfachen Handball mit „Sperre absetzen“ immer wieder zu Toren zu kommen und bis zur Halbzeit mit 16:14 in Führung zu gehen.

Trainer Kempf war nicht zufrieden mit der Leistung und behielt die Mannschaft lange in der Kabine, um die erste Halbzeit zu analysieren und die Jungs nochmal auf die zweite Hälfte einzustimmen. Die Hausherren spielten das in der Abwehr was er von seinen Schützlingen gerne gesehen hätte, mit viel Biss und immer am Mann. Der Wechsel auf der Torhüterposition zeigte zu Beginn seine Wirkung, so konnten Mitch und Phil relativ schnell den Ausgleich erzielen. Zudem hatte die Abwehr den Kreisläufer der Hausherren besser im Griff, allerdings drehte jetzt J. Gärtner bei den Gästen etwas auf und erzielte 6 seiner 10 Tore in der zweiten Hälfte. Der Leimener Angriff ließ zwischen der 33. Und 45. Minute einige Chancen liegen und so konnten die Wilhelmsfelder eine 4 Tore-Führung herausspielen (26:22). In den folgenden 10 Minuten zeigten die Leimener endlich, dass sie es besser können und arbeiten in der Abwehr, ließen im Angriff den Ball laufen und drehten die Partie. Es waren wiederum Phil mit dem Ausgleich und Mitch mit der ersten Führung (51. /28:29) seit der 19. Minute, welche den Weg zum Sieg ebneten. Wilhelmsfeld nahm sofort die Auszeit, um das Ruder nochmal rumzureisen, allerdings schnappte sich Ömer nach dem Time-Out den Ball und netzte zur 2-Tore Führung ein, die Phil mit seinem 18. Treffer nochmal erhöhte. Die Führung gaben die Leimener dann auch nicht mehr aus der Hand. Es war mal wieder ein Sieg der Art „Erstmal rankommen lassen und am Ende knapp gewinnen“ oder anders gesagt, ein Handballspiel hat 60 Minuten und wenn du einmal mehr triffst als der Gegner hast du auch gewonnen. Im Sinne der Zuschauer hoffen wir, dass die Herren der KuSG sich in den kommenden Spielen auf ihre Stärken besinnen und endlich ihre Leistung abrufen. Ähnlich wie es Phil Nitze am Wochenende gemacht hat und 19 Treffer erzielen konnte, ohne die Leimener „Lebensversicherung“, wie ihn der PSV titulierte, wäre es sicherlich schwer geworden dieses Spiel zu gewinnen.

Für Leimen spielten:

Pedro und Domme (Tor); Mitch (8), Nikolaj (1), Dennis (1), Matthias M., Marcel (1), Alex (2), Felix W., Phil (19/10) Paddy, und Ömer (3).

Die nächste Herausforderung steht bereits am Sonntag für die Leimener Herren an, wenn es in der heimischen Sportparkhalle gegen den TSV Rot 2 geht. Der Absteiger steht aktuell mit 9:3 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz (Leimen, 3. / 8:2), den sich die Leimener mit einem Sieg sichern würden. Anpfiff ist am Sonntag den 27.10.19 um 18.00 Uhr. Wie immer freuen wir uns über lautstarke Unterstützung von den Rängen.


C1 mit glücklichem Sieg

JSG Leutershausen/Heddesheim – KuSG Leimen 22:24 (11:9)

Am Samstag ging es für die C-1 nach Heddesheim, zum Spiel gegen die punktgleiche JSG Leutershausen/Heddesheim. Nach der knappen Niederlage in der Quali waren sich die Leimener bewusst, dass es möglich ist zählbares mit nach Hause zu nehmen, allerdings muss man dafür einen guten Tag erwischen.

Beide Mannschaften tasteten sich langsam ab und die ersten Angriffe auf beiden Seiten gingen ins Leere, ehe Felix der erste Treffer gelang. In den ersten 10 Minuten blieb das Spiel relativ ausgeglichen, wobei die Abwehrreihen immer wieder mit guten Aktionen überzeugen konnten, die Bälle im Angriff dann aber wieder leichtfertig hergegeben worden sind. Nach dem 4:4 Ausgleich nutzten die Hausherren ihre Chancen deutlich besser und erspielten sich eine 3 Tore-Führung (8:5/9:6). Die Leimener wirkten in der ersten Halbzeit etwas lethargisch und es fehlte die Körperspannung, was sich auch nach der Auszeit nicht änderte. Man merkte deutlich das Fehlen von Trainer M. Hambrecht, der es in solchen Situationen schafft die Mannschaft nochmal wachzurütteln und Feuer ins Spiel zu bringen. Die JSG musste ab Mitte der ersten Halbzeit auf einen ihrer Leistungsträger verzichten, der nach einem Foul unglücklich auf dem Rücken gelandet ist. Diesem Umstand war es auch zu verdanken, dass die Führung der Hausherren nicht höher ausgefallen ist und so ging es mit einem 11:9 Rückstand in die Halbzeit.

Nach der Pause sah man dann zumindest bei Tom, dass er das Spiel unbedingt gewinnen wollte, denn er zeigte in der Abwehr den nötigen Biss und belohnte sich dafür im Angriff mit 3 schönen Toren im 1:1 und stellte so das 13:12 her. Nach seiner Verletzung war Youri auch endlich wieder dabei und erzielte auch gleich einen Treffer. Für Tom kam dann Amir ins Spiel und machte genau dort weiter wo Tom angefangen hat. Einmal kurz gewackelt, ging an seinem Gegenspieler vorbei und erzielte den Ausgleich. Kurz darauf fing er den Ball raus und erzielte per Konter die erste Leimener Führung seit der 7. Minute. Die JSG konnte zwar nochmal ausgleichen, aber durch die tollen Aktionen von Tom und Amir ging ein kleiner Ruck durch die Mannschaft und dem 18:18 Ausgleichstreffer folgten 2 Leimener Tore von Konsti und Phips, wodurch Leimen erstmals im Spiel mit 2 Toren in Führung ging. Die Abwehr stand jetzt deutlich besser als in den ersten 45. Minuten und Alex parierte 2 wichtige Würfe aufs Tor, wodurch die Führung gehalten werden konnte. Die KuSG erhöhte sogar noch auf eine 3-Tore Führung, musste sich letztendlich aber mit einem knappen und glücklichen 22:24 Auswärtssieg zufriedengeben.

Für Leimen spielten: Bakary und Alex M. (Tor), Jonas, Konstantinos, Luka, Henri, Felix, Tom, Phips, Youri, Amir und Nils

Das nächste Spiel der C1 findet am Sonntag den 17.11.19 in der Leimener Sportparkhalle statt. Anpfiff ist um 15:30 Uhr gegen den TSV Rintheim. Die Rintheimer stehen mit 6:2 Punkten direkt hinter uns und wir brauchen wieder eine lautstarke Unterstützung von den Rängen, um auch dieses Spiel erfolgreich zu gestalten.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=123927

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13293-25-Jahre-Bright-Light-13 13293-25-Jahre-Bright-Light-12 13293-25-Jahre-Bright-Light-11 13293-25-Jahre-Bright-Light-10 13293-25-Jahre-Bright-Light-10 13293-25-Jahre-Bright-Light-9

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen