Kyūsho Jutsu: Ein leichter Klaps auf die Vitalpunkte und schon geht’s Licht aus!

166 - BUDO SA 2(fwu – 23.2.13) Was „Ben“ am Samstag in einem ganztätigen Seminar interessierten Teilnehmern des Budovereins Sandhausen erläuterte und zeigte, versetzte selbst langjährige ESDO-Eleven des Clubs in Erstaunen. Coach „Ben“ Benjamin Cem Gencoglu zeigte ihnen die Grundzüge des Kyusho-Jutsu: Das Wissen um die vitalen Punkte des Körpers –  analog zur Akupunktur – und wie sie in den unterschiedlichsten Kampfkünsten genutzt werden können. Da die Nerven- oder Vitalpunkte des Körpers besonders empfindlich reagieren, ist ein Krafteinsatz bei dieser Technik eher nicht nötig, somit sind ältere Menschen ebenfalls in der Lage, diese Techniken anzuwenden.

166 - BUDO SA 1Dieses demonstrierte Ben, der den 3. Dan in dieser Kunst besitzt (Meister), auf eindringliche Art und Weise: Zwei gleichzeitige, relativ langsame und leichte „Klapse“ an Vitalpunkte des Kopfes und der Trainingspartner geht bewußtlos zu Boden! Dies sieht so einfach, unspektakulär und nicht-kämpferisch aus, daß man meint, der K.O. sei nur vorgetäuscht. Doch dem ist nicht so! Die Wirkung ist tatsächlich“durchschlagend“ und es dauert einige Zeit bis der Getroffene unter Einsatz von belebender Vitalpunktmassage wieder ganz bei sich ist (siehe Video).

166 - BUDO SA 3Natürlich bedarf es jahrelangem Training, bevor Techniken diese Kampfkunst effektiv eingesetzt werden könnte, doch in den ESDO-Stil des Budovereins Sandhausen werden künftig Elemente des Kyūsho Jutsu mit einfließen, wie ESDO-Trainer Rainer Hoffmann erläuterte.

Im ESDO werden die wirksamsten Techniken unterscheidlicher Kampfsportarten angewandt und sämtlicher Reichweitenbereiche zusammengefasst.Von langen Fußtritten über gerade Fausstöße, Handkantenschläge, Haken, Kniestöße, Hebel, Nervendruckpressen, Griffe und Wurftechniken sowie der Bodenkampf ist alles im Esdo vertreten und geht nahtlos ineinander über. Derzeit trainieren ca. 145 Kinder, Frauen und Männer im Budoverein Sandhausen, wovon ca. 20 am Kyūsho-Seminar mit Ben Gencoglu teilnahmen.

Text, Fotos und Video: Friedrich-Wilhelm Uthe

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=29876

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen