Ladenburg: Zwei Täter sprengen Geldautomaten – Sachschaden ca. 50.000 Euro

(pol – 16.1.21) Zwei männliche Täter brachten am frühen Samstagmorgen, gegen 4 Uhr, den Geldautomaten im Bankraum des Erdgeschosses eines Mehrfamilienhauses auf dem Cornel-Serr-Platz auf bislang ungeklärte Art und Weise zur Explosion. Dadurch wurde der Automat aufgerissen und die Verglasung des Bankraums völlig zerstört. Anwohner, die durch die Detonation aufmerksam wurden, sahen, wie die Täter mit einem Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit über den Hinteren Rindweg flüchteten. Die mit allen verfügbaren Kräften sofort eingeleitete Fahndung mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers verlief bislang ohne Ergebnis.

Laut eines Zeugen war einer der Täter schwarz maskiert und schwarz bekleidet, er unterhielt sich mit dem zweiten Täter in einer vermutlich slawischen Sprache.

Die Zentrale Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Spurensicherung übernommen. Die Höhe des angerichteten Sachschadens beläuft sich auf ca. 50.000 Euro. Die Höhe der Beute steht bislang noch nicht fest.

Weitere Zeugen, die Hinweise zur Tat, zu den Tätern und/oder verdächtigen Fahrzeugen geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter Tel.: 0621/174-4444 in Verbindung zu setzen.


Weitere Polizeimeldungen finden Sie in der Kategorie „Unerwünschtes


LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=136264

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen