LEBENSGEFAHR nach Sturm – St. Ilgener Wald und Trimm-Dich-Pfad gesperrt

(fwu – 14.2.20) Wie bereits Ende Januar berichtet, sind durch die regenarmen beiden letzten Jahre die Mehrzahl der Bäume im St. Ilgener Wald schwer geschädigt oder bereits abgestorben. Borkenkäfer und Pilzerkrankungen setzen den noch lebenden Bäumen zusätzlich zu. Die Standfestigkeit der abgestorbenen oder geschädigten Bäume ist außerdem geringer als bei gesunden Bäumen.

Dies wurde leider durch den Sturm Sabine nachdrücklich bestätigt. Eine Vielzahl von Bäumen wurden umgeweht, viele Äste abgebrochen und etliche Bäume krallen sich nur noch mit wenig Wurzelwerk im Boden fest, das aber jederzeit nachgeben kann. Das bedeutet, dass selbst geringe Winde den berüchtigten Tropfen  darstellen können, der das Fass zum überlaufen und den Baum zum Umfallen bringt.

Daher sah die Stadt Leimen keine andere Möglichkeit als das Waldgebiet komplett zu sperren und das Betreten wegen der aktuten Lebensgefahr zu verbieten. Die Waldarbeiter sind dabei, die gefährlichen Bäume zu fällen, so dass diese Einschränkung möglichst bald aufgehoben werden kann. Dies betonte Oberbürgermeister Hans Reinwald in der gestrigen Gemeinderatssitzung, als er in der Fragestunde auf die Thematik angesprochen wurde.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=127481

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13878-Leimen-macht-Mut-1_01 13878-Leimen-macht-Mut-1 13878-Leimen-macht-Mut-3 13878-Leimen-macht-Mut-5 13878-Leimen-macht-Mut-4 13878-Leimen-macht-Mut-6

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen