Leimen: Abzocke bei Gewinnversprechen – Mann um 1.000 Euro betrogen

2124 - Polizeibericht(pol – 13.7.16) Mit dem Versprechen auf einen größeren Gewinn bei einem Glückspielunternehmen, die Rede war von über 37.000 Euro, wurde ein 60-jähriger Mann aus Leimen im Zeitraum  von Montag bis Dienstag um 1.000 Euro betrogen. Ein weiterer Betrugsversuch scheiterte an einem aufmerksamen Angehörigen. Ein Unbekannter hatte am Montag angerufen und die Gewinnsumme versprochen, dafür müsse der 66-Jährige zuvor aber als „Pfand“ einen Amazon-Gutschein im Wert von 1.000 Euro einlösen.

Der gutgläubige Mann besorgte sich die Gutscheine und teilte dem Anrufer telefonisch die Codes mit. Was einmal klappt, klappt vielleicht noch ein zweites Mal, dachten sich wahrscheinlich die Betrüger. Unter dem Vorwand, dass die Gewinnsumme fast doppelt so hoch sei, reiche der ursprüngliche „Pfand“ nicht aus und der neue Anrufer forderte nun knapp 5.000 Euro in Form von Gutscheinen. Das Opfer wurde immer noch nicht misstrauisch und wollte den Betrag aufbringen. Ein aufmerksamer Angehörige verhinderte dann Schlimmeres.

Als der Anrufer am Telefon dann abweisend wurde, schaltete man die Polizei ein. Eine Überprüfung bei Amazon ergab, dass die beiden Gutscheine im Wert von 1.000 Euro bereits eingelöst waren.


Weitere Polizeimeldungen finden Sie in der Kategorie „Unerwünschtes


 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=81744

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen