Leimen Aktiv dankt den Mitarbeitern des Winterdienstes

Auch wenn unser Wetter noch nicht so richtig nach Winter aussieht, der Winter wird kommen, mit allen bekannten Problemen für Autofahrer und Fußgänger. Dann ist wieder der Winterdienst der Stadt Leimen gefordert, der Einsatzleiter muss früh morgens, wenn alle noch Schlafen, sichten, wie die Witterungslage ist und ggfls. die Einsatzkräfte mit ihren Räum- und Streufahrzeugen mobilisieren.

Wenn der Einsatzbefehl kommt, heißt es ausrücken, egal wie kalt und unwirtlich das Wetter ist. Die Straßen müssen für den Berufsverkehr geräumt werden, ebenso die städtischen Wege für die Fußgänger. Jeder erwartet geräumte und gestreute Straßen und Wege, die wenigstens denken darüber nach, wer für uns von früh bis spät unterwegs ist und diese belastende Arbeit, von sehr früh Morgens bist spät abends auf sich nimmt.

Gerd Peter Gramlich, 1. Vorsitzender von Leimen Aktiv im BDS e.V., wünschte im Gespräch mit dem Betriebsleiter der Stadtwerke, Rudi Kuhn, die Hoffnung, dass dieser Winter ein milder mögen werde und die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht zu oft in Eiseskälte zum Dienst müssen. Für Leimen Aktiv war es ein herzliches Anliegen, den Damen und Herren des Winterdienstes der Stadtwerke Leimen schon jetzt für ihren tollen Einsatz zu danken, mit einer Flasche Leimener Glühwein, zum Aufwärmen nach dem Einsatz.

(GPG)

 

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=11630

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen