Leimen: Halbstarker erschreckt und bedroht spielende Kinder mit Küchenmesser

2124 - Polizeibericht(pol – 25.10.16) Am Montagnachmittag bedrohte ein bislang unbekannter Täter zwei Kinder, die in der Friedrich-Ebert-Straße spielten.

Die zwei 11-Jährigen spielten Fußball, als der Unbekannte kurz nach 17 Uhr auf dem Fahrrad hinzukam. Kurz nachdem er die Kinder belanglos angesprochen hatte, nahm er aus seinem Rucksack eine „Eishockeymaske“, setzte diese auf und zog ein Messer, mit dem er kommentarlos auf die Spielenden zuging.

Die verängstigten 11-Jährigen flüchteten sich in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses und zogen von Innen die Haustür zu. Der Unbekannte soll dann noch mit dem Messer an der Scheibe der Haustür gekratzt haben, bevor er die Maske sowie das Messer wieder in den Rucksack steckte und mit dem Fahrrad flüchtete.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Der männliche Täter wird wie folgt beschrieben:

Ca. 15 – 17 Jahre alt, ca. 170 cm – 180 cm groß, kurze Haare. Er war mit einer hellblauen Jeans, einem schwarz-grauen Kapuzenpulli sowie schwarz-weißen Sportschuhen bekleidet. Dabei hatte er einen blauen Turnbeutel mit auffälligem Muster. Er fuhr ein schwarzes Mountainbike mit weißer Federgabel.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wiesloch unter Telefon 06222/57090 oder dem Polizeiposten Leimen unter Telefon 06224/17490 in Verbindung zu setzen.


Weitere Polizeimeldungen finden Sie in der Kategorie „Unerwünschtes


 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=85067

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen