Leimen: Mit Drogen vor Polizei geflüchtet

(pol – 27.1.21) Am Dienstag gegen 12.30 Uhr flüchteten drei männliche Personen, die sich gerade auf dem Fußweg an der Ecke Hirtenwiesenstraße und Wilhelm-Haug-Straße befanden, beim Erkennen einer Polizeistreife. Die Beamten verfolgten sie zu Fuß und konnten schließlich zwei von ihnen auf Höhe der Senefelder Straße und Kolpingstraße anhalten und einer Kontrolle unterziehen. Die dritte Person flüchtete unerkannt.

Bei einem 18-Jährigen fanden die Polizeibeamten knapp 14 Gramm Marihuana und 3,4 Gramm Amphetamin, sowie einen sogenannten Crusher und Bargeld in szenetypischer Stückelung. Sein 20-jähriger Begleiter führte lediglich Longpaper mit sich. Gegen die beiden wird nun wegen des Verdachts des Drogenbesitzes, sowie des Drogenhandels ermittelt. Ihre Smartphones wurden zum Zwecke der Beweissicherung sowie das vermeintliche Dealgeld beschlagnahmt.

Personen, die Hinweise zu der dritten Person geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/5709-0, in Verbindung zu setzen.


Weitere Polizeimeldungen finden Sie in der Kategorie „Unerwünschtes


LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=136471

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen