Leimen: Stinkbombe führt zur Bank- und Polizeiposten-Evakuierung

(pol – 23.8.19) Wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung durch Ausbringen einer reizenden übel riechenden Flüssigkeit ermitteln derzeit die Beamten des Polizeipostens Leimen.

Vermutlich eine unbekannte Person warf am Freitagmorgen eine mit  Buttersäure gefüllte, mehrere Zentimeter große Glasampulle in den Wartebereich einer Bank in der Schwetzinger Straße. Gegen 10:00 Uhr  breitete sich daraufhin im gesamten Haus ein derart intensiv übel riechender Gestank aus, dass das Gebäude, in welchem auch der örtliche Polizeiposten untergebracht ist, geräumt werden musste.

Insgesamt verließen 10 Bankbedienstete und 3 Polizeibeamte das Haus und warteten auf das Eintreffen der Feuerwehr. Die stinkende Substanz wurde von der Feuerwehr lokalisiert und schließlich neutralisiert. Messungen ergaben, dass es sich bei der Flüssigkeit um Buttersäure handelte. Anschließend wurde das Gebäude gelüftet, sodass dieses ab der Mittagszeit wieder betreten werden konnte.

Beim derzeitigen Stand der Ermittlungen wurde niemand verletzt, der Polizeiposten Leimen ermittelt dennoch wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=121681

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13003-Weinkerwe-Eröffnung-43 13003-Weinkerwe-Eröffnung-42 13003-Weinkerwe-Eröffnung-41 13003-Weinkerwe-Eröffnung-40 13003-Weinkerwe-Eröffnung-39 13003-Weinkerwe-Eröffnung-38

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen