Leimener Georgi-Markt: Café Schween vor Wiedereröffnung – Little Italy geschlossen

(fwu – 16.2.16) Momentan ist das gastronomische Angebot auf dem Leimener Georgi-Markt deutlich eingeschränkt. Das Café Schween, das zum Ende des letzten Jahres schloss, wird derzeit noch renoviert und sieht seiner Wiedereröffnung unter einem neuen Betreiber Anfang März entgegen.

6689 - Georgi-Markt Ost

Georgi-Markt – Blick nach Osten

Auf der Ostseite des Platzes konnte sich die Pasticceria und Rosticceria Little Italy, die vor genau einem Jahr hoffnungsvoll gestartet war, nicht halten. Nachdem schon zum Winterbeginn ein Schild auf „Wir machen Urlaub“ hinwies, scheint derzeit das Lokal im Inneren abgebaut zu werden. Im weiteren Anschluss in Richtung Turmschule stehen nach wie vor weitere Räumlichkeiten eines ehemaligen Gastronomiebetriebes bereits seit geraumer Zeit leer.

Die Lage rund um den Georgi-Markt ist an sich für gastronomische Betriebe ideal. Allerdings bedarf es eines überzeugenden Konzeptes, eines guten und fairen Preis-Leistungs-Verhältnisses und entsprechender Professionalität des Betreibers, um langfristig und erfolgreich dort bestehen zu können. Die gute Lage alleine ist insoweit noch keine Garantie für künftigen Erfolg.

Wie man die gute Lage mit dem richtigen Konzept erfolgreich umsetzen kann, zeigt beispielhaft der Leimener Grieche „Dioni“, der aus dem ehemaligen Gasthaus „Zum Bären“ einen echten Magneten in der Leimener Stadt geschaffen hat.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=76229

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen