Leimener Kulturkreis präsentierte Komödie „Heisenberg“ im Rosesaal

(fwu – 8.2.24) Eine fantastische Darbietung der zauberhaften romantischen Komödie „Heisenberg“ fand im Bürgerhaus „Am alten Stadttor“ statt und beeindruckte mit minimalen Ressourcen und maximaler Wirkung. Der Kulturkreis Leimen und Hildegard Scheiwein hatten das Tourneetheater Stuttgart eingeladen, um das fesselnde Schauspiel „Heisenberg“ auf die Bühne zu bringen. Hinter dem Titel verbirgt sich eine lebendige und tiefgründige Komödie, die einem modernen Märchen über die Suche nach Glück und Liebe gleicht.

Im Publikum auch Bürgermeisterin Claudia Felden

Um das Publikum von der ersten Sekunde an zu fesseln, benötigte das brillante Theaterstück, das von Autor Simon Stephens erdacht und unter der Regie von Dirk Deininger inszeniert wurde, lediglich zwei herausragende Schauspieler, die perfekt in die detailreichen Charaktere passten, sowie eine minimalistische Kulisse und Requisiten. Mit den beiden Bühnenakteuren, Steffi Bepunkt als die redselige Georgie und Klaus Ellmer als der schüchterne Metzger Alex, konnte das Publikum, darunter auch Bürgermeisterin Claudia Felden, in die verschiedenen Szenen und die raffinierte Handlung eintauchen, die das Leben für die zunächst völlig Fremden bereithielt.

Trotz des Titels „Heisenberg“ steht der deutsche Physiker Werner Heisenberg und seine Quantenphysik nicht im Mittelpunkt des faszinierenden Bühnenstücks. Dennoch durchdringt das „Heisenbergsche Unbestimmtheitsprinzip“, auch bekannt als „Unschärferelation“, die Handlung. Dieses besagt, dass Ort und Impuls eines Teilchens nicht gleichzeitig genau bestimmt werden können, sondern dass eine gewisse Unschärfe in Kauf genommen werden muss.

Die Liebeskomödie selbst ist geprägt von Unsicherheit und Unbestimmtheit, die auf den ersten Blick nicht offensichtlich ist. In einem geschäftigen Bahnhof wird ein älterer Mann, Alex, Mitte 70 und allein stehend, von der impulsiven und kontaktfreudigen Georgie, Anfang 40, unerwartet im Nacken geküsst. Sie bricht wie eine Naturgewalt in sein Leben ein und zwingt ihn, sich ihren Fragen zu stellen und ihr zuzuhören. Zuerst behauptet sie, eine Killerin zu sein, korrigiert sich dann aber schnell und gibt an, Kellnerin zu sein. Doch auch das stimmt nicht. Schließlich gesteht sie, dass sie Sekretärin an einer Schule ist.

Der Autor Simon Stephens gelingt es auf wunderbare Weise, das Wahre hinter Klischees zu entdecken und das Exotische im Vertrauten zu erfassen. Ausgehend vom Heisenbergschen Unschärfeprinzip untersucht Stephens die Veränderung, die Wahrnehmung von Menschen und Beziehungen erfährt, je nachdem, was man über den anderen erfährt. Der Zuschauer erkennt und lernt, dass eine Begegnung alles bisher Gewohnte auf den Kopf stellen kann. Das Leben hält zu jeder Sekunde unzählige Möglichkeiten und Abzweigungen bereit, die den Alltag verändern und einen Neuanfang ermöglichen können.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=174887

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

OFIS-Banner_300x120
Turmapotheke Logo NEU 300x120

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Spargelhof Köllner Logo 300x120

Woesch 300x120

6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

Mattern Optik - Banner 300 - 4

Autoglas300x120

Gallery

199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-51 199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-50 199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-49 199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-48 199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-47 199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-46 199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-45 199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-44 199115-Fasnachtsumzug-Karneval-Nussloch-43
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen