Leimener Rathaus-Neubau: Günstige Planänderung

Ab 2015 soll Leimen einen „richtigen“ Sitzungssaal für den Gemeinderat erhalten.

(fwu) In seiner letzten Gemeinderatssitzung stimmte das Gremium einstimmig für den Ankauf des Grundstücks mit Gebäude „Rathausstraße 3“. Bisher war geplant, das neue Rathaus-Verwaltungsgebäude auf zwei Standorte zu verteilen: Rathausstraße 1 und 11. Diese geplante Verteilung war zwar durchaus nicht des „Pudels Kern“ und alles andere als eine perfekte Lösung, aber kaum anders zu lösen, bis jetzt die Gelegenheit des Ankaufes der Rathausstraße Nummer 3 kam.  Mit den zusammenhängenden Grundstücken 1 und 3 gibt es jetzt ausreichend Platz auch für einen Tagungssaal, z. B. für die Gemeinderatssitzungen und eine Tiefgarage. Der Kaufpreis für Nr. 3 mit 515 qm Grundstücksfläche liegt bei 170.000 €. Durch den günstigeren Baupreis bei nur einem Rathaus-/Verwaltungsgebäude, hoffen Verwaltung und Rat diese Ausgaben beim Bau wieder einsparen zu können.

Für den Bau eines neuen Rathauses hatte der Gemeinderat gestimmt, da die bisherigen Räumlichkeiten im Kurpfalz-Centrum zum Einen recht teuer in der Miete und zum Anderen inzwischen sanierungsbedürftig sind. Eine Sanierung ist zudem sehr schwierig, da das KPC einer großen Eigentümergemeinschaft gehört und somit ein extrem hoher Abstimmungsbedarf besteht. Die Miete im KPC beträgt 260.000 € pro Jahr plus ca. 80.000 € Nebenkosten (siehe Haushaltsplanung 2013 – Seite 14: <hier>) und der Gemeinderat stand vor der Entscheidung den Ende 2014 auslaufenden Mietvertrag entweder um weitere 5 Jahre zu verlängern oder für eine Alternative zu sorgen.

Da sich die Stadt derzeit sehr günstig langfristig refinanzieren kann, liegen die jährlichen Kosten eines voll finanzierten Rathaus-Neubaues inklusive Tilgung unter den jetzigen Mietkosten und auch die Nebenkosten werden sinken, da natürlich ein Neubau energetisch auf dem neuesten Stand sein wird. Dies gab im Gemeinderat den Ausschlag für die Entscheidung zugunsten des Neubaus.  Es handelt sich also nicht um ein Beispiel für ausufernde „Großmannssucht“ trotz leerer Kassen, sondern im Gegenteil um einen kostensparenden, sinnvollen Beschluß. Denn anders als im Mietobjekt KPC entsteht beim Rathaus-Neubau bei unter dem Strich geringeren Kosten ein Rathaus im Eigentum der Stadt. Diesen schlüssigen Argumenten konnte sich der Gemeinderat nicht entziehen und mit dem Zukauf der Rathausstraße 3 sieht die Kalkulation jetzt nochmals günstiger aus.

Als nächster Schritt läuft ein offener Planungswettbewerb an, an dem sich bis zu 15 Teilnehmer beteiligen können.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=26499

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen