Leimener Realschüler erprobten Gruppendynamik beim Orientierungsmarsch

(aw – 25.5.19) An einem Freitagmorgen im April machte sich die Klasse 9c der OGRS mit den Lehrern Frau Wilde und Herrn Kohler bereits um 6.45 h auf den Weg. Das Ziel war, die Strecke von Neckarsteinach bis nach Leimen anhand einer Wanderkarte selbständig zu finden und mit den eigenen Füßen zu erreichen.

Mit dem Grundgedanken der Sportlichkeit, sich Ziele zu setzten und diese als ganze Gruppe zu erreichen, auf dem Weg fair zu bleiben, sich gegenseitig zu unterstützen, alle mitzunehmen, durchzuhalten, sein Bestes zu geben, lohnende Pausen einzulegen, seine eigene Meinung zu äußern, sich in der Gruppe durchzusetzen, Gehör zu verschaffen, sich aufeinander einzustellen, für das Erreichen des gemeinsamen Zieles, machten sich die SuS auf den Weg.

Eine Wanderung ist nicht nur eine Wanderung. Das wurde schnell deutlich, als es darum ging, diese mit dem ganzen Team auf Waldwegen zu bestreiten. Was im Sonnenschein mit guter Laune und Leichtigkeit begann, wurde schnell auf die Probe gestellt. Welchen Weg wählen, wenn doch so viele zum Ziel führen, Pausen einlegen, obwohl man selbst keine benötigt, wie sich Gehör verschaffen und überzeugen, wenn nur Teile der Gruppe aufnahmebereit sind.

Wie das Sprichwort so schön sagt: „Mitgehangen, mitgefangen.“ So hatte uns die Herausforderung nun voll im Griff und jeder in der Gruppe merkte, was es bedeutete, sich ihr zu stellen.

Wir bekamen eine Vorstellung davon, wie es ist, die Gruppe als Team zu begreifen, die einen auch mal über Durststrecken trägt, auf die man sich verlassen kann, die genauso wie der Einzelne mit ihren Aufgaben wächst, indem sie Konflikte bewältigt und die sich mit und durch jeden Einzelnen zusammen ans Ziel kämpft.

Den Zieleinlauf haben alle Teilnehmenden erreicht. So wie wir gestartet sind, sind wir in Leimen angekommen.

So und ein bisschen reicher – ein bisschen reicher an Erfahrung, an Stolz, an Erkenntnis und an Dankbarkeit. Dankbarkeit auch dafür, dass auf uns nach unserer Wegstrecke, eine warme Dusche, ein gutes Essen und ein kuscheliges Bett wartet und wir uns, um unsere Zukunft, wenn wir uns aktiv für sie einsetzten, keine großen Sorgen machen müssen. Denn wie viele Menschen sind heute ohne sichere Zukunftsaussichten auf dem Weg und haben nur bedingt die Möglichkeit, ihre Zukunft selbst zu gestalten.

Wir danken der Sparkasse Leimen für ihre großzügige Unterstützung! Den erlaufenen Betrag wird die Klasse 9c zur Hälfte für einen guten Zweck spenden. Außerdem bedanken wir uns bei Niebel Sport aus Handschuhsheim, der es uns ermöglichte, die Klasse sichtbar in Gruppen einzuteilen und den sportlichen Grundgedanken bei der Aufgabe stets im Bewusstsein zu halten.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=118893

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12605-Berufsmesse-22 12605-Berufsmesse-21 12605-Berufsmesse-20 12605-Berufsmesse-19 12605-Berufsmesse-18 12605-Berufsmesse-17-Appel

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen