Leserbrief Andreas Schirra: Zäune und graue Schluchten in Leimen

(12.10.20) In Leimen werden zunehmend bei der Einzäunung privater Grundstück Bebauungsvorschriften missachtet: Zäune werden mit einem unzulässig hohen Sichtschutz ausgestattet. 

Zaun mit Sichtschutz

Konsequenz: bei einem Spaziergang im öffentlichen Raum läuft man durch graue Schluchten aus Sichtschutz von teilweise über 2 m Höhe. Der öffentliche Raum dient zur Erholung was in Leimen durch Missachtung der Bebauungsvorschriften massiv beeinträchtigt wird. Exemplarisch möchte ich den noch recht neuen Quittenpfad anführen wo diese unzulässige Praxis um sich greift.

Besonders schlimm ist, dass die Stadt auf den Umstand von verschiedenen Betroffenen aufmerksam gemacht wurde (z.B. Anschreiben an die Leitung des Bauamtes Leimen): die Stadt ignoriert konsequent diese Ansprachen einfach und lässt sehenden Auges zu, dass gegen selbst erlassene Vorschriften verstoßen wird.

Andreas Schirra, St. Ilgen

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=134303

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen