Leserbrief „Hannover „zerstört den Hardtwald“

(wm – 22.5.17) Die RNZ titelte „Hannover stürmt den Hardtwald“. Die Überschrift hätte aber auch lauten können: „Hannover 96 Rowdies zerstören Teile des Hardtwaldstadions“. Zumindest standen nach der Party auf dem Spielfeld keine Tore mehr, die überdachte Auswechselbank des SV Sandhausen war ruiniert sowie zahlreiche Werbebanden demoliert.

Mit ausgelassener Freude hatte dies nichts mehr zu tun, eher mit Spaß am Vandalismus. Und das Ganze wurde teilweise gelassen und wie als selbstverständlich von Polizei und Sicherheitskräften hingenommen, als wenn es einfach dazu gehörte. Und dabei hatten sich die SVS-Verantwortlichen alle Mühe gegeben und sich als tolle Gastgeber erwiesen. Sie spielten vor Spielbeginn die Vereinshymne der Gäste aus Niedersachsen ab, sie liehen deren Stadionsprecher das Mikrofon, sie taten alles, dass die „Gäste“ aus Hannover ihre Aufstiegsfeier am Hardtwald feiern konnten, so als wären sie zu Hause in der Stadt an der Leine.

Aber dem wurde wahrlich nicht mit Anstand gedankt. Und auch wenn man schon duldete, dass der Alkohol vor Spielbeginn in Strömen floss und die Stadioneingänge einem Sammelplatz ausgeleerter Glascontainer glichen, dass Shuttle Busse teilweise beschädigt und beschmiert wurden, aber dort, wo Vandalismus und massive Zerstörung beginnt, da sollte man – bei allem Deeskalations-Verständnis – Einhalt gebieten. Dafür gibt es Polizei und Ordnungskräfte. Denn am Tag danach verbleibt mehr als nur Katerstimmung. Es gab teilweise schwer Verletzte, einen Sachschaden von geschätzten 200.000 Euro (!!!) und es wird sicherlich zudem empfindliche Strafen für beide Vereine geben. Die Spirale der Gewalt der Fußball Rowdies hat somit auch den beschaulichen Hardtwald und den liebenswerten Dorfverein erreicht.

Wolfgang Müller, Leimen 


Hinweis der Redaktion zu Leserbriefen und Stellungnahmen:  Leserbriefe und Stellungnahmen geben die Meinung des jeweiligen Verfassers wieder und NICHT die Meinung der Redaktion, die sich den Inhalt solcher Meinungsäußerungen auch nicht zu eigen macht. Grundsätzlich veröffentlichen wir alle Leserbriefe mit eindeutigem Lokalbezug, deren Inhalt nicht strafrechtlich relevant ist. Weitere Leserbriefe finden Sie in der ensprechenden Rubrik Leserbriefe


Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=91854

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13271-Rathausstürmung-Dilje-18 13271-Rathausstürmung-Dilje-17 13271-Rathausstürmung-Dilje-16 13271-Rathausstürmung-Dilje-15 13271-Rathausstürmung-Dilje-14 13271-Rathausstürmung-Dilje-13

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen