Leserbrief Holger Bortz: Mini-Äpfel aus der Röhre – Braucht Mensch so etwas

(hb – 8.7.16) Auf einer Firmenseite im Internet sind 4 Mini-Äpfel, verpackt in einer Plastikröhre, zu sehen. Scheinbar der Verkaufsschlager in Neuseeland. Was denken Sie, werter Leser: Für den deutschen Markt geeignet? Ja? Nein? Dann passen Sie jetzt auf.

7597 - Äpfel60.000 (in Worten: sechzigtausend) Bäume dieser Apfelsorte namens „Rockit“ sind in Deutschland schon gepflanzt worden, vornehmlich im Alten Land, aber auch am Bodensee und in Ostdeutschland. Rockit, eine neuseeländische Züchtung mit einem Durchmesser zwischen 5,5 und 6,5 cm , soll als „Apfel to go“ an Kiosken, Tankstellen, Bahnhofsläden und in Kassenzonen der Supermärkte an den Menschen gebracht werden, verpackt zu 3, 4 oder 5 Stück in einer Plastikröhre.

So können wir also zukünftig Leute auf dem Weg zur Arbeit erleben, wie diese mit der linken Hand ihren Kaffee jonglieren und mit der rechten die Apfelröhre zum Mund führen, um mit den Zähnen den Deckel zu lösen. Nur, welche Hand hält den Apfel zum Reinbeißen, und wie tippt derjenige die ach so wichtige Nachricht ins Smartphone?

PS: Das Kerngehäuse des Rockit ist schwach ausgeprägt, somit zum Mitessen geeignet.

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=81587

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen