Leserbrief Kai Brümmer an die Stadtverwaltung und den Gemeinderat

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich regelmäßig zu sehen, wie das Quartier am Park wächst und sich mit Leben füllt. Einen wesentlichen Verbesserungsvorschlag hätte ich jedoch zur Südgrenze des Quartiers und die angrenzende Tinqueuxallee:

Hier wurde zwischen der Mauer, die die Gärten abgrenzt und der Tinqueuxallee eine Rasenfläche, oder wie ich befürchte ein großes Hundeklo, angelegt. Ich hätte mich gefreut, wenn man hier die Chance ergriffen hätte, die Tinqueuxallee ein wenig nach Norden zu verschieben, um zwischen Tinqueuxallee und Stadion einen vernünftigen Bürgersteig zu bekommen.

Hier fahren auf der eh schon schmalen Straße viele Fahrzeuge und auch der Linienbus, sodass es für die Schüler, die auf diesem Weg in die Realschule gelangen und auch die Besucher des Stadions, die auf dem Freibadparkplatz oder dem kleinen Parkplatz direkt an der Tinqueuxallee parken sehr eng und gefährlich wird.

Ich würde mich im Namen der Verkehrssicherheit vor allem der Leimener Kinder sehr freuen, wenn dieser Vorschlag zeitnah, vielleicht ja im Zuge der Errichtung des geplanten Kreisverkehrs an der Ecke Weidweg/Tinqueuxallee, ungesetzt würde.

Auch würde mich der Planungs- und Sachstand zum Thema Linksabbiegespur von Norden kommend an der Kreuzung Bgm.-Lingg-Str. / Rohrbacher-Str. / Schwetzinger-Str. interessieren. Hier wurde mir auf meine Anfrage aus dem vorletzten Jahr geantwortet, dass der Rebstock im oberen Bereich noch bewohnt sei. Dies ist nach meinen Informationen schon seit letztem Jahr nicht mehr der Fall. Daher würde ich mir wünschen, dass es hier voran geht.

Ein weiteres altes und leidiges Anliegen, dass ich bereits Anfang und Ende 2012 angefragt hatte, sind immer noch die “Blumenkübel” in der Rudolf-Diesel-Str. zwischen Firma Appel und dem E-Center. Diese überaus hässlichen Panzersperren, anders kann ich die mit Kies gefüllten Betonringe nicht bezeichnen sind seit der Aufstellung immer noch unbepflanzt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Bepflanzung dieser Ringe seit mehr als zwei Jahren an der Finanzierung scheitert. Ich bitte dringend darum diesen Schandfleck endlich zu beseitigen.

Insbesondere im Bezug auf die bevorstehenden Wahlen würde mich natürlich die Haltung der Gemeinderatsfraktionen zu diesen Themen ebenfalls interessieren

Mit freundlichen Grüßen

Kai Brümmer

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=48037

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen